• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Finanzspritze für Jugend

17.12.2015

Zum Ausklang eines für den SPD-Ortsverein Sande sehr turbulenten Jahres hatte Vorsitzender Achim Rutz die Mitglieder zu einem gemütlichen Essen in das Lokal „Zur Waage“ in Neustadtgödens eingeladen. Nach einem Rückblick auf ein sehr bewegtes Jahr mit vielen Unstimmigkeiten in der Partei soll es jetzt wieder ruhiger werden. Den Jahresabschluss nahm Rutz zum Anlass, langjährige Mitglieder zu ehren. Detlef Hurling gehört dem Ortsverband seit zehn Jahren an. Anfangs politisch sehr aktiv, übernahm er den Vorsitz im Ortsverein, als Olaf Lies wegen des Landtagsmandats anderweitig eingebunden war. Heute steht die Berufstätigkeit im Vordergrund, Hurling ist in Wolfsburg beschäftigt und nur noch selten in Sande. Gisela Günther ist seit 40 Jahren im Ortsverein. Lange blieb sie im Hintergrund, weil ihr Mann Dieter Günther als nebenamtlicher Bürgermeister die Gemeinde Sande vertrat. Erst später kandidierte sie für den Rat, war unter anderem Vorsitzende im Schulausschuss. Seit 50 Jahren gehört Wilhelm Gerdes der Partei an. Den 84-Jährigen bezeichnete Rutz als „Sozialdemokraten aus altem Schrot und Korn“. Ebenfalls 50 Jahre gehört Hermann Pichert der SPD an, er trat mit 27 Jahren ein und wurde wenige Jahre 1972 mit nur 33 Jahren Gemeindedirektor. Keiner habe die Gemeinde so geprägt wie Pichert, sagte Rutz. Geehrt wurde zudem Helena Oldenettel, die sich in ihrem Engagement für die Arbeitsgemeinschaft 60 plus sehr verdient gemacht hat.

Über eine Finanzspritze freuten sich die Jugendfeuerwehren aus Gödens und Sande (je 250 Euro) sowie der Verein „Schlüsselblume“ aus Wilhelmshaven (400 Euro), der sich der Beratungsarbeit gegen sexuelle Gewalt an Frauen und Kindern widmet. Bei der Ausstellung, in der die Patchworkfrauen aus Cäciliengroden, Neustadtgödens und Sande vor kurzem ihre Arbeiten im Vereinshaus des Heimatvereins Sande-Gödens in Neustadtgödens zeigten, gab es eine große Tombola. Als Hauptpreis war ein großer Quilt ausgesetzt, den Marianne Thieme aus Wilhelmshaven gewann. Den Erlös der Tombola überreichten Sigrid Möhlmann, Maria Claußnitzer, Britta Czaja, Margrit Langner, Verena Federspiel und Grete Rohleder jetzt an Gesine Wurm (Gödens) und Melissa Janßen (Sande) sowie Petra Ducci-Eiklenborg, 2. Vorsitzende bei „Schlüsselblume“.

Adventliche Stimmung herrschte bei der Weihnachtsfeier der CDU Sande im Neustädter Stübchen in Neustadtgödens. Bei Kaffee, Kuchen und Glühwein stimmte man sich aber nicht nur auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein. Auch die Politik kam nicht zu kurz. So dankte der Vorsitzende Frank Vehoff allen Mitgliedern für ihr kommunalpolitisches Engagement und ihren Einsatz für eine gute Politik in Sande. Gerade vor den bevorstehenden Festtagen dürfe man nicht vergessen, wie viel Leid und Not kriegerische Auseinandersetzungen und Terror 2015 über andere Menschen gebracht haben. Und wie wichtig es sei, vor Ort kluge Politik auch für die Menschen zu machen, die aus Angst und vor Terror aus ihren Heimatländern zu uns flüchten. Auch dies sollte Motivation sein, mehr Menschen für ein politisches Engagement in der CDU zu gewinnen. Abgerundet wurde die Feier durch weihnachtliche Poesie.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Kata (Formen)-Wettkampf sind Svea Fellensiek, 6. Kyu Grüngurt, (ovales Bild links) und Lena Schäfer, 7. Kyu Orangegrurt, (4. Platz) vom Karate-Team des Heidmühler FC beim Tokon Cup in Emden angetreten. Der Tokon Cup 2015 wurde von der IMAF (International Martial Arts Federation) veranstaltet. Die beiden Wettkämpferinnen sind zum ersten Mal bei einem Turnier gestartet und haben sich gut behaupten können: Lena erreichte den 4. Platz, Svea wurde 7. Gunnar Voß, 5. Kyu Blaugurt, vom Karate-Team unterstützte als Kampfrichter die Veranstalter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.