• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland

Fleißige Helfer überall

16.04.2014

Beim DRK in Jever ging jetzt ein Kursus „Helferinnen in der Pflege“ zu Ende. Gut sechs Wochen lang wurde Theorie gepaukt, dazu wurden vier Wochen in der Praxis, etwa in Pflegeheimen, abgeleistet. Für die fünf Absolventinnen Oksana Leibahm, Simone Lietge, Corinna Harms, Denise Jackson und Elvira Henkel gab es jetzt dafür eine Urkunde von Kursus-Leiterin Elisabeth Wohltmann. Der nächste Kursus für Pflegehelfer beim DRK Jever beginnt im September.

Beim Landkreis Friesland wurden jetzt zwei Mitarbeiter zu ihrem 25-jährigen Dienstjubiläum geehrt. Anja Müsker kam 1988 aushilfsweise zum Reinigungsdienst beim Landkreis Friesland, seit 1989 ist sie fest angestellt. Derzeit ist sie als Reinigungskraft im Dienstleistungszentrum in Varel tätig. Kai Hartwig wurde am 1. April 1989 als Kreisstraßenwärter für die Straßenmeisterei Varel eingestellt, seit dem 1. April 2000 ist er bei der Straßenmeisterei Jever. Beide erhielten Urkunden und Glückwünsche.

Der Imkerverein Jeverland hielt jetzt seine Jahreshauptversammlung im Schützenhof Jever ab. Die bisherige 2. Vorsitzende Almuth Garmers wurde einstimmig zur 1. Vorsitzenden gewählt. Georg Schepers hatte sein Amt zur Verfügung gestellt. Das Amt der 2. Vorsitzenden übernimmt Antje Peetz. Die Kassengeschäfte erledigt weiterhin Renate Reck, Stefanie Waldmann wurde Schriftführerin und Dieter Hohlen bleibt Wanderwart. Als Ergänzung zum Vorstand wurde Hans Tyedmers zum Beisitzer gewählt. Für seine Verdienste im Imkerverein zeichnete Almuth Garmers Hans-Dieter Hohlen mit der goldenen Ehrennadel des Deutschen Imkerbundes aus. Hans-Dieter Hohlen ist unter anderem Mitglied seit 1981, Bienenseuchensachverständiger seit 1996, Kreiswanderwart seit 2008.

Ganze 123 Mitglieder, Freunde und Förderer des FSV Jever beteiligten sich jetzt bei einem Arbeitsdienst am Kunstrasenplatz an der Jahnstraße. „Wir möchten dem Landkreis Freisland bei der Pflege des Platzes helfen“, erläutert Sven Belka, 2. Vorsitzender des FSV. Unter anderem wurde eine Pflasterung aufgebracht sowie Gullis geleert. „Die Resonanz auf unseren Aufruf war enorm“, freute sich Guido Jaskulska, 1. Vorsitzender des Vereins. Im Anschluss wurde noch gegrillt.

Für eine funktionale Ortsfeuerwehr ist es wichtig, auch mal vom Einsatzgeschehen zu entspannen und gemeinsam zu feiern, skizzierte Cleverns Ortsbrandmeister Bernd Eggers das Bessensmieten, zu dem jetzt Aktive und die Altersgruppe eingeladen waren. Viola Eggers, Leona Bünting, Nico Evers und Hannes Behrends vom Festausschuss hatten alles bestens vorbereitet. Viel Spaß bereitete das Werfen mit dem Struckbessen auf der Wurfstrecke vom Feuerwehrgerätehaus in Cleverns nach Husum. Mit einem Kohlessen fand die Veranstaltung ihren Abschluss.

Im Jahr 2000 gründeten Kalli Reiners und Hans Soltau den Boßelklub „De Schlootsmieter“. In Cleverns ist es Johannes Behrends, der zusammen mit seinem Schwager Hans Soltau die „Schlootsmieters“ zusammenhält. Nun kutschierte Hannes Behrends einige Clevernser mit seinem „Oldtimer-Deutz-Trecker“ und einem bunt geschmückten Anhänger zum Boßelwettkampf nach Tettens, wo sich 30 Friesensportler am Wettkampf beteiligten. Dazu gehörte auch die Altersabteilung des Boßelvereins „Kumm herut“ Cleverns, die sich einmal im Jahr an dem Spektakel beteiligen. Gast beim 15-jährigen Bestehen der Schlootsmieter war auch Wangerlands Bürgermeister-Kandidat Björn Mühlena. Marlies Soltau verabschiedete die Gesellschaft mit Akkordeonmusik.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter zur Wahl im Nordwesten erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Boßelkreisverband Jeverland hat jetzt die Mannschaftsmeisterschaften für die Altersklassen durchgeführt, die keine Punktspielrunde absolvieren. Sportwart Daniel Held konnte Wiefels bei den Männern III kampflos zum Titel gratulieren, da kein anderer Verein acht Werfer dieser Altersklasse zur Verfügung hatte. In der Klasse Männer II gab es drei Starter, die Werfer aus Wiefels nutzten ihren Heimvorteil und siegten, die „Gummigruppe“ kam als beste Gruppe ins Ziel. Wiefels holte sich den Kreismeistertitel, Garms belegte Platz zwei vor Moorwarfen. Kreisvorsitzender Heiner Janßen sagte bei der Siegerehrung im Dorfgemeinschafthaus Wiefels, dass die Beteiligung hätte besser hätte sein können. Beide Mannschaften aus Wiefels werden in zwei Wochen das Jeverland bei der Landesverbandsmeisterschaft vertreten.

Zur Erinnerung an den Kreismeisterschafts-Wettkampf der Jugend im Boßeln von „Kum herut“ Cleverns und „Hol di ran“ Oldorf vor 30 Jahren trafen sich die Teilnehmer von damals jetzt zum Erinnerungswettkampf. Die Oldorfer besiegten beim Hinkampf auf ihrer Heimstrecke die Clevernser. Knapp eine Stunde später, beim Rückkampf auf der Sandeler Straße, zeigten die Clevernser ihre Stärke. Meye Janssen dominierte und verhalf den Clevernsern zu einem Sieg. Nach dem Wettkampf trafen sich die Mannschaften zum gemütlichen Ausklang im „Schützenhof Jever“ und vereinbarten eine Revanche.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.