FRIESLAND - Der Aufsteiger überzeugte auf der ganzen Linie. Die „Freien Friesen“ werfen schon jetzt auf Landesliganiveau.

Von Ute Draschba

FRIESLAND - In der Bezirksliga Nord-West sicherten sich die Aufsteigerinnen aus Steinhausen die Herbstmeisterschaft. Damit nehmen Kerstin Assing und das junge Team um Tomke Villbrandt und Ann-Kathrin Renken Kurs auf die Landesliga. In der höchsten Boßelliga lief es für die Wehde-Teams bestens. Titelverteidiger Schweinebrück wurde Herbstmeister und Ruttel glänzte in Sandelermöns mit einem wichtigen Sieg für den Klassenerhalt.

Landesliga, Frauen I: Im vorgezogenen Spiel gegen Westerscheps (9:0 Heimsieg) sicherten sich die Titelverteidigerinnen aus Schweinebrück die Herbstmeisterschaft. Der Wettkampf wurde durch die stark aufwerfende Holzgruppe um Helke Altona von „Lat'n rull'n“ entschieden. Einen perfekten Wettkampf legten die Ruttelerinnen in Sandelermöns hin und siegten mit sieben Schoet. Die Kreuzmoorerinnen um Karin Ledebuhr punkteten beim Rekordmeister in Reitland und behaupten sich damit eindeutig als die ärgsten Konkurrentinnen um die Landesmeisterschaft.

Bezirksliga Nord-West, Frauen I: Die Aufsteigerinnen aus Steinhausen haben die Bezirksliga zur Herbstmeisterschaft so richtig aufgemischt. Nach dem Unentschieden der bisherigen Tabellenführerinnen aus Zetel-Osterende in Grabstede nutzen Kerstin Assing & Co. die Gunst der Stunde und warfen sich mit einem 6:0-Sieg über Wiefels an die Spitze. Bredehorn zog mit dem 8:0-Sieg in Neuengroden auf Platz drei vor und Bockhorn sitzt nach dem 1:0-Heimsieg über Bohlenberge dem führenden Team „Freier Friese“ Steinhausen im Nacken.

Bezirksliga Süd-Ost, Frauen I: Schweewarden überzeugte mit zwölf Schoet in Roggenmoor-Klauhörn und wird als Liganeuling gleich mit der Tabellenführung zur Halbzeit belohnt. Punktgleich folgt Moorriem (6:1 Heimsieg gegen Delfshausen). In einem gleichwertigen Match glänzten die Halsbekerinnen in Esenshamm und wuchsen mit dem 2:0-Auswärtssieg über sich hinaus. Gegen den Tabellenletzten Augusthausen ließen die Spohlerinnen nichts anbrennen und punkteten mit fünf Schoet.

Landesliga, Frauen II: Schweinebrück ist nach dem 6:0-Sieg über Neustadtgödens erwartungsgemäß Herbstmeister. Die Delfshauserinnen (2:0-Auswärtssieg in Spohle) sind die ärgsten Konkurrentinnen um die Landesmeisterschaft. Grünenkamp und Leuchtenburg trennten sich unentschieden, so dass es für die Ammerländerinnen schwierig wird, Kontakt zu den Delfshauserinnen zu halten. Wiefels kommt so langsam in Schwung und punktete zum zweiten Mail in Folge. Diesmal sogar gegen die starken Werferinnen aus Reitland.