• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland

Corona im Altenheim Jever: ,Sophie‘ beschäftigt Gesundheitsamt weiter

12.12.2020

Friesland Das Infektionsgeschehen im Sophienstift Jever beschäftigt das Gesundheitsamt Friesland weiter: „Das treibt uns um, wir sind sehr besorgt und erschüttert“, sagte Amtsärztin Dr. Silke Sell am Freitag. Inzwischen gibt es im Kreis einen neunten Todesfall im Zusammenhang mit dem Corona-Virus, die Inzidenz liegt weiter über 100. „Das sind Zahlen, die wir uns so nicht hatten vorstellen können“, sagte Frieslands Landrat Sven Ambrosy. Als Vorsitzender des Bezirksverband Oldenburg (BVO), der die Stiftung Kloster Blankenburg verwaltet, in dessen Trägerschaft sich das Sophienstift Jever befindet, hat er auf einer weiteren Ebene direkt mit dem dortigen Corona-Ausbruch zu tun. „Es bedrückt mich, dass der Eintrag des Virus in solche Einrichtungen ganz offenbar zunimmt“, sagte er. Das sei ein Phänomen, das sich auch in anderen Städten und Landkreisen beobachten lasse. Er appellierte daher an Besucher und Beschäftigte von Pflegeeinrichtungen, eine extreme Achtsamkeit walten zu lassen.

Grundschule und Krippe Glarum

Für eine Klasse der Grundschule Glarum, die am Montag vom Gesundheitsamt Friesland für fünf Tage unter Quarantäne gestellt wurde, weil ein begründeter Verdachtsfall vorlag, wurde die Quarantäne verlängert. Der Verdachtsfall hat sich bestätigt: Das Kind wurde positiv getestet.

Auch für eine Gruppe der Krippe Glarum wurde vom Gesundheitsamt Quarantäne angeordnet, nachdem eine Person positiv auf Corona getestet worden war. Auch die Betreuerinnen sind in Quarantäne.

Aus Sicht von Dr. Silke Sell ist aber das Bewusstsein für das Virus vor allem bei Betreibern und Mitarbeitern von Kranken- und Pflegeeinrichtungen längst geschärft. „Meine Erfahrung ist, dass dort bereits sehr aufgepasst wird.“ Die Häuser verfügten über eigene Testkonzepte und in der Regel arbeite niemand mehr mit gefährdeten Gruppen ohne FFP2-Masken. „Trotzdem leben wir alle nicht in einer Blase und trotz aller Vorsicht lässt sich ein Eintrag niemals vollständig vermeiden.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Rahel Wolf Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965312
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.