• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Geld für Projekte

22.05.2018

Der Rotary-Club Jever-Jeverland hat 2017/18 insgesamt rund 13 000 Euro an 15 Vereine und Projekte gespendet. Jetzt trafen sich Rotarier und Vertreter zum Austausch. Past-Präsident Dr. Heiko Ihben begrüßte alle. Unterstützt wurden: Studentin Mareike Schaub im Rahmen des Deutschlandstipendiums (1800 Euro), die Integrationslotsen Schortens (250 Euro) für Weihnachtsmärchen für Flüchtlingskinder, das Projekt Ghana (250 Euro) für die Ausbildung von Jugendlichen vor Ort, die Jugendarbeit der ev. Kirche (250 Euro), die Baumpflanzaktion im Forst Upjever (1500 Euro), die Sozialberatung des Tumorzentrums Wilhelmshaven (2000 Euro), das jeversche Schloss (1000 Euro), das Gröschler-Haus (250 Euro), der Schülerhort Harlinger Weg (500 Euro) für Musikinstrumente, ein theaterpädagogisches Projekt für die Grundschulen (500 Euro), Leseförderung für die Oberschulen (860 Euro), Urlaubskinder (600 Euro) Kidscamp, die Teddystiftung (250 Euro), die Lebensweisen (1100 Euro) und Call for Artist mit Dieter Klöver.

Zu seinem 81. Geburtstag konnte sich Jacky Rieling über ein besonderes Geschenk freuen: Das Künstlerforum Jever um Vorsitzenden Michael Schmitt und Stellvertreter Arno Wagner hat Rieling zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Damit ehrten sie sein langjähriges Engagement. Rieling hat den Lokschuppen Jever vor 20 Jahren mit Hilfe von Sponsoren zu einem Veranstaltungsort ausgebaut.

Aus seiner Zeitungsserie „Handel im Wandel“ hat der Journalist Helmut „Theo“ Bath ein Buch erstellt. Verleger Robert Allmers hatte dafür Sponsoren und Unterstützer des Projekts zur Präsentation ins Schloss eingeladen – in jahrelanger Recherchearbeit hat Bath mit Hilfe jeverscher Geschäftsleute und ihrer Nachfahren den Wandel des lokalen Einzelhandels seit dem Zweiten Weltkrieg dokumentiert. „Mir haben die umfangreichen Recherchen viel Spaß und Freude, zum Teil auch Wehmut bereitet. Sie sind zum Hobby geworden und ein Geschenk für meine Heimat“, so Bath. Das Buch ist für 29,50 Euro im Brune-Mettcker-Verlag erhältlich.

Seit der Weltstillwoche 2016 werden in den Kreisen Leer, Friesland und Wilhelmshaven stillfreundliche Orte zertifiziert. Die Kreisdelegierten Hebammen Elena Riechert (Leer) und Christina Harms-Janßen (Friesland/Wilhelmshaven) freuen sich über die große Resonanz. Jetzt ist auch das Sonnenkäferhaus ausgezeichnet worden. Leiterin Anika Gräßner-Weber hat die Hebammen durch die Räume geführt und den stillfreundlichen Ort gezeigt. Das Fazit der Hebammen: „Liebevoll eingerichtet, durchdacht und mit viel Liebe zum Detail.“ Für weitere Bewerbungen: E-Mail an
stillfreundlich@gmail.com

D

as Dörpmuseum Münkeboe war jetzt das erste Ausflugsziel im Rahmen der Fahrten des Seniorenpasses der Stadt Jever. 46 Senioren erlebten einen schönen Nachmittag, der im Café des Dörpmuseums Münkeboe begann und mit einer Führung durch das liebvoll von Ehrenamtlichen geleitete und gestaltete Museum endete. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass auch dieser Seniorenpass wieder ein Erfolg wird.

Mit ihren Rädern haben sich die Mitglieder der SPD Jever verschiedene Orte angesehen: das Sportzentrum an der Jahnstraße, das Freibad sowie die Skateranlage – wo am 9. Juni der Wettkampf „Skaterjam“ stattfindet. Die Sozialdemokraten waren sich einig: alle Orte sind für Jever wichtig. Unterstützung versprach die Fraktion bei der Erweiterung des Skaterplatzes.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.