• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Geld für Zeteler Vereine

05.03.2019

Eine schwierige Aufgabe hatte die Zeteler Interessensgemeinschaft „WIR – Wirtschaft in Zetel“ vor sich: Die Gemeinschaft musste sich entscheiden, wem der Erlös aus der Kalenderaktion zugute kommt. „Elf Vereine haben sich mit so tollen Ideen beworben – und doch konnten wir nur vier davon berücksichtigen“, sagt Albert Hobbie, 1. Vorsitzender der Interessensgemeinschaft. „Ich bin froh, dass ich das nicht alleine entscheiden musste.“ Wie in jedem Jahr unterstützt WIR mit dem Verkaufsgewinn der Kalender Zeteler Vereine. Vier davon können sich jetzt über jeweils 800 Euro freuen. Ermittelt wurden die Gewinner durch Abstimmung des erweiterten Vorstands. Berücksichtigt wurden in diesem Jahr die DLRG Ortsgruppe Bockhorn/Zetel, der Naturfreundeverein Varel/Zetel, die Schülervertretung der IGS Friesland-Süd und der KBV Zetel-Osterende. Die offizielle Spendenübergabe fand bei Meynen in Zetel statt. Den WIR-Adventskalender gibt es nun schon seit neun Jahren. Der Gewinn wird immer an Zeteler Vereine gespendet. Tim Schriemer, 1. Vorsitzender bei der DLRG Bockhorn/Zetel, freut sich über einen Zuschuss zu einem dringend benötigten Taucher-Telefon: „Wir modernisieren derzeitig unsere Ausrüstung für die Taucher. Eine wesentliche Anschaffung ist ein sogenanntes Tauchertelefon, das bei einigen Einsätzen Pflicht ist.“ Stephanie Loßek-Fischer vom Naturfreundeverein dachte bei ihrer Bewerbung vor allem an die Kinder der Mitglieder und der Gäste: „Unsere Schaukel- und Wippanlage ist schon ziemlich in die Jahre gekommen. Wir werden mit der Spende neue Geräte besorgen und sie dann gemeinschaftlich im Verein aufbauen.“ Die IGS plant einen Holz-Pavillon auf dem Gelände für Unterricht an der frischen Luft und für Klassenfeste. Schülervertreterin Donesa Hyseni betont: „Unterricht soll Spaß machen, frische Luft tut gut und so ein Treffpunkt hält die Schulgemeinschaft zusammen.“ Die vierte Spende geht an den KVB Zetel-Osterende. Inge Jelitte hatte bei ihrer Bewerbung ebenfalls die Jugend im Sinn: „Wir werden für unseren Nachwuchs neue Jacken, Kugeln und Krabber anschaffen“. Mit dem Krabber werden die Boßelkugeln aus dem Graben gefischt.

Im TuS Forum an der Danziger Straße wurden vom Sportabzeichenreferenten des TuS Zetel, Ulrich Friedering, viele Urkunden für das Deutsche Sportabzeichen überreicht. In seiner Begrüßung dankte er allen Sportabzeichenabnehmern, ohne deren Wirken es nicht gelungen wäre, im vergangenen Jahr 338 Jugendlichen und 61 Erwachsenen die Leistungen zum Erwerb des Deutschen Sportabzeichens abzunehmen. Verabschiedet aus diesem Kreis wurde nach einer 39 Jahre langen Prüfertätigkeit Horst Schattenberg. Gestärkt mit Kaffee und Kuchen erhielten die Sportlerinnen und Sportler in Gegenwart des 1. Vorsitzenden des TuS Zetel, Gerold Wilksen, und der zweiten Vorsitzenden, Anette Döring-Schulte, ihre Urkunden. Viele Erwachsene legten im Jahr 2018 zum ersten Mal ihre Leistungen ab. Die Leichtathletikgruppe des TuS Zetel war mit 43 Jugendlichen besonders erfolgreich. Ebenso konnten viele Schüler im Rahmen einer Schulveranstaltung in der Schule ihre Urkunden in Empfang nehmen. Die Kooperation mit den Schulen in Zetel soll auch in diesem Jahr weiter fortgeführt werden. Zwei Ehrungen von besonderer Auszeichnung folgten zum Ende der Urkundenübergabe. Anja Cassens legt ein rundes Jubiläum hin. Sie absolvierte das Deutsche Sportabzeichen zum 30. Mal. Manfred Groß war sogar schon zum 55. Mal dabei.

Ein Krötenzaun wurde jetzt in Neuenburg an der Pohlstraße gegenüber dem „Elisenhof“ aufgebaut. Mit Hilfe von Eltern der Grundschule Zetel wurde der Krötenzaun installiert. Mitarbeiter des Bauhofes werden in den nächsten Tagen Hinweisschilder mit dem Zusatz „Krötenwanderung“ sowie Schilder für die Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 km/h aufstellen. Es werden noch Betreuer für das Einsammeln der Kröten gesucht. Die Aufgabe besteht darin, morgens und abends die in den Eimern hinter dem Zaun abgefangenen Kröten über die Straße zu transportieren. Der Zaun wird seit nunmehr zwölf Jahren dort aufgebaut, jährlich wurden dort bis zu 2000 Kröten vor den Autoreifen gerettet. Wer mithelfen möchte und Interesse an der Betreuung des Krötenzaunes hat, kann sich bei Wolfgang Andrée (Tel. 04452/948662) melden.

Auf der Jahreshauptversammlung der Dorfgemeinschaft Bockhornerfeld konnte der 1. Vorsitzende Waldemar Politz 29 Anwesende begrüßen. Politz berichtete unter anderem über den Verbleib des Buswartehäuschens an der Dorfstraße, das eigentlich abgerissen werden sollte, um barrierefrei zu werden. Hier sorgten Anwohner, Eltern und die Dorfgemeinschaft dafür, dass das Fachwerkhäuschen erhalten werden konnte – und das barrierefrei. Der Vorsitzende betonte zudem, das ein Verjüngungsprozess im Vorstand stattfinden müsse. Die Dorfgemeinschaft kann sich zudem über steigende Mitgliederzahlen freuen. Auch die Kasse wurde gut geführt. Bevor der Vorstand entlastet wurde, bat der 1. Vorsitzende den Kommunalpolitiker Diedrich Loers zu sich. Als Dank für Loers’ immerwährenden Einsatz um den Ort überreichte der Vorsitzende ihm einen Präsentkorb. Es folgten Vorstandswahlen: Waldemar Politz wurde wieder zum 1. Vorsitzenden gewählt. Als Geschäftsführer wurde Amtsinhaber Jens Ulrich einstimmig wiedergewählt. Beim Kassenwart waren sich auch alle Anwesenden einig und wählten Fredo Harms wieder. Bei der Wahl des Schriftführers wurde Fredo Harms (Amtsinhaber) vorgeschlagen. Aus der Versammlung meldete sich Katrin Schoefer, die sich dieses Amt auch zutrauen würde. In einer geheimen Wahl wurde Fredo Harms vor Katrin Schoefer wiedergewählt. Dem Festausschuss gehören nun Klaus Meyer, Torben Niemeyer, Daniela Niemeyer, Silvia Osterthun, Katrin Schoefer, Margret Langediers und Olaf Globisch (in Abwesenheit), sowie Sabine Ulrich an. Als Hausverwalter wurde Klaus Ulrich wiedergewählt und Nicole Bohlken wird die Kasse die nächsten zwei Jahre prüfen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.