• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Urteil Zu Luftschadstoff-Messungen
EuGH: Schon einzelne Überschreitungen gelten als Verstoß

NWZonline.de Region Friesland

Gespendet, besichtigt und abgehoben

05.04.2017

Vertreter des Sozialen Kaufhauses Friesland in Zetel haben die Mitglieder des Feuerwehrspielmannszugs Zetel/Neuenburg bei einem Dienstabend besucht. Der Vorsitzende des Kaufhaus-Vereins, Wolfgang Rompa, und sein Stellvertreter Egon Damrau haben dabei eine Spende über 1000 Euro an den Vorsitzenden des Feuerwehrspielmannszuges, Uwe Schiller, übergeben.

Beim Dienstabend dabei waren unter anderen auch Ortsbrandmeister Olaf Redenius und sein Stellvertreter Thorsten Tönjes sowie Gemeindebrandmeister Stefan Eilers. Egon Damrau sprach ein großes Lob an alle Mitglieder des Spielmannszuges aus und sagte, dass die Spende eine Belohnung für die gute Arbeit des Feuerwehrspielmannszuges sein solle. Uwe Schiller bedankt sich und berichtete, dass diese Spende für die Beschaffung einer Marching Bell (Glockenspiel) verwendet werden soll.

Der Feuerwehrspielmannszug Zetel/Neuenburg würde sich über neue Mitglieder freuen. Uwe Schiller und sein Stellvertreter André Lammers geben gerne weitere Informationen. Die Dienst- und Übungsabende werden jeden Mittwoch von 18 bis 19 Uhr für Kinder und von 19 bis 20.30 Uhr für Erwachsende abgehalten.

Bei durchwachsenem Wetter sind die Segelflieger aus Bohlenbergerfeld in die neue Flugsaison gestartet. Bevor es aber in die Luft gehen konnte, stand zunächst das jährliche Sicherheitsbriefing, durchgeführt vom „Vorstand Flugbetrieb“, Nico Szegedi, für alle Piloten an. In diesem Briefing wurde unter anderem auf neue Luftraumstrukturen, die natürlich auch die Segelflieger beachten müssen, hingewiesen. Außerdem wurden alle Anwesenden für bestimmte Situationen beim Fliegen und auf dem Flugplatz sensibilisiert. Die spezielle Belehrung für die Flugleiter schloss sich an das Briefing an.

Nach dem Ausräumen der Flugzeuge aus der Halle und dem Aufbau der Startwinde konnten dann am frühen Nachmittag nur noch zwei Starts durchgeführt werden. Petrus machte den erwartungsvollen Piloten mit Regenschauern einen Strich durch die Rechnung. In die Luft gingen an diesem Tag Christina Bärtl und Moritz Seifert.

Es kamen aber am Sonntag bei bestem Wetter weitere Piloten dazu, ihre Einweisungsflüge für diese Saison zu absolvieren. Erste Thermikflüge konnten durchgeführt werden. Auch der erste Streckenflug wurde von Imke-Sarina van Lessen bewältigt. Jetzt hoffen die Segelflieger auf viele weitere schöne Flugtage in der laufenden Saison.

Wie immer können sich am Segelflugsport Interessierte bei einem Besuch auf dem Segelflugplatz über dieses Hobby informieren, auch Gastflüge sind möglich. Informationen zum Verein gibt es im Internet.

Einen abwechslungsreichen Tag verbrachten Mitglieder des Naturfreunde-Vereins Varel-Zetel bei der Besichtigung der Firma Stöhrbrot in Halsbek. „Wir genossen dort eine interessante Führung mit anschließendem Kaffee und Kuchen. Viele Fragen wurden im Anschluss der Führung noch vom Geschäftsführer beantwortet. Eine Führung, die sich wirklich lohnt“, berichtet Stephanie Loßek-Fischer vom Vorstand des Naturfreunde-Vereins Varel-Zetel.


     www.segelflieger-zetel.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.