• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Gespendet, entdeckt und ermittelt

26.04.2016

Über eine Spende in Höhe von 300 Euro freut sich die Wohngruppe für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge an der Ter-Borg-Straße in Jeringhave. Den symbolischen Scheck überreichten jetzt Schüler und Mitarbeiter aus Seghorn an die zehn Jugendlichen. Die Schülerfirma der Wehdeschule Seghorn vom Heilpädagogischen Zentrum Friesland-Süd haben verschiedene Produkte verkauft, die sie selbst hergestellt oder angebaut hatten. Dazu zählten Möhren, Bohnen und auch Kartoffeln, erklärten die Schüler Henrik und Dominik. Schon länger hatten sich die insgesamt neun Schüler mit den Thema Flüchtlinge beschäftigt. Umso entschlossener waren sie, den Erlös ihres Verkaufes den jungen Flüchtlingen in Jeringhave zu spenden. Gemeinsam wird die Wohngruppe nun entscheiden, wofür sie das Geld einsetzen wird. Wie berichtet, hatte das Vareler Waisenstift zum 1. März eine die stationäre Wohngruppe eingerichtet. Insgesamt zehn junge Männer im Alter von 14 bis 17 Jahren wohnen in der Wohngruppe in Jeringhave. Sie kommen aus Afghanistan, Syrien und dem Irak.

Zum 3. Erlebnistag der Gästeführungen hatten sich auch die besonders ausgebildeten Vareler Gästeführer Interessantes und Spannendes für ihre kurzen und kostenlosen Schnupperführungen ausgesucht. So nahm Karl-Heinz Martinß seine Begleiter mit auf einen Spaziergang durch das Nordseebad Dangast. Auf dem Kunstpfad zeigen verteilt über den Ort Schautafeln den Blickwinkel, aus dem die Künstler Erich Heckel,Karl Schmidt-Rottluff, Max Pechstein und Emma Ritter ihre jeweiligen Motive für ihre expressionistischen Bilder gesehen haben.

Beim Vareler Hafen ging es mit Gerold Lüken auf Entdeckungsreise zum Wandel von der früheren Fischerei zu den heutigen Gewerbebetrieben. An dem kleinen Hafen steht eine große Fabrik, die Teile für das neue Airbus-Großraumflugzeug produziert. Diese werden dann über den Hafen verschifft und gelangen schließlich zur Endmontage nach Frankreich. Und in der Vareler Innenstadt führte Helga von Eßen ihre Gäste durch alte Straßen zu Häusern, in denen früher Mägde und Knechte wohnten.

Die Schützenvereinigung Obenstrohe hatte am Wochenende zum traditionellen Königsschießen geladen. Nach einem spannenden Wettkampf konnte der 1. Vorsitzende Eberhard Pinn das neue Königshaus proklamieren. Als bester Schütze konnte sich Guido Bredemeyer durchsetzen und ist somit der Schützenkönig 2016. Ihm zur Seite stehen der 1. Ritter Herbert Schäfer und der 2. Ritter Andreas Wiggers. Bei den Frauen konnte sich Ursel Wilhelm durchsetzen. Sie ist nun Schützenkönigin. Begleitet wird sie von Marianne Marendorf als 1. Hofdame und Elfriede Pinn als 2. Hofdame.

Michael Zement ist neuer Schützenkönig der Vareler Schießsportgemeinschaft der Bundesbahn Varel. Präsident Jonny Ebkes und Sportleiterin Monika Tiemeyer stellte ihn am Wochenende im Vereinshaus im alten Lokschuppen vor. Dem neuen König zur Seite stehen als erster Ritter Wolfgang Münz und als zweiter Ritter Ralph Tebelmann. Königin ist Nina Münz, als erste Hofdame agiert Lisa Osterloh, zweite Hofdame ist Monika Tiemeyer.

Bei der Jugend sicherte sich Jan Hendrik Siemens den Königstitel. Ihm zur Seite stehen als erste Hofdame Daria Lolies und als zweite Hofdame Leticia Kittler. Herbert Münz trägt nun den Titel Kaiser. Lisa Osterloh ist Kaiserin der Schießsportgemeinschaft. Ein besonderer Dank ging an Doris Siemens und Uwe Schuster, die für das leibliche Wohl gesorgt haben, sowie die Salatspender.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.