• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Gestaunt, gespendet und getagt

06.03.2019

Zum sechsten Mal hatte die Integrierte Gesamtschule (IGS) Friesland-Süd in Zetel zum Tag der offenen Tür eingeladen. Viele Familien waren der Einladung gefolgt. Eltern konnten sich am Infostand über das Konzept der Schule informieren und mit den Jahrgangsleitern ins Gespräch kommen. In der Aula präsentierten sich die einzelnen Fachbereiche Mathematik, Deutsch, Fremdsprachen, Naturwissenschaften und Gesellschaftslehre. Der Sportbereich wird an der IGS groß geschrieben und zeigte einen eigenen Stand. Beim Tag der offenen Tür stand außerdem die Siegerehrung im Geographie-Wettbewerb auf dem Programm und die fünften und sechsten Klassen präsentierten die Modelle, die sie bei der Projektwoche entwickelt hatten. „Die Ergebnisse präsentierten die Schüler stolz in ihrem Jahrgangsbereich“, berichtet Schulleiterin Heike Neumann.

An einem Sonderstand wurden die Profile „Musik“, „Kreatives Gestalten“, „Natur und Technik“, sowie „Sport und Bewegung“ vorgestellt, die die Schüler mit der Anmeldung als Wunsch angeben können. Die IGS Friesland-Süd nimmt auch dieses Jahr wieder 120 Schüler in vier Klassen auf, die jeweils einem Profil zugeordnet sind. Die Anmeldungen für die kommenden fünften Klassen finden in der letzten Aprilwoche statt.

Über eine Spende in Höhe von 500 Euro€ freut sich der Feuerwehrspielmannszug Zetel/Neuenburg. Mit dem Geld unterstützt die Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) die Aus- und Weiterbildungsvorhaben des Spielmannszugs, um sowohl die Musiker des aktiven Zuges als auch die Mitglieder der Ausbildungsabteilung in Musiktheorie und Spielpraxis voranzubringen. „Wir freuen uns sehr über die Spende der LzO, damit können wir schon einen Teil unserer Maßnahmen finanzieren. Wir versuchen in diesem Jahr einiges an Lehrgängen nachzuholen“, sagte der Spielmannszug-Vorsitzende Uwe Schiller bei der Spendenübergabe. Dazu war der Filialleiter der LzO in Zetel, Malte-Tobias Fried, ins Feuerwehrhaus gekommen. Den Auftakt machte im Februar der 22. Landeslehrgang Spielleutemusik des Landesfeuerwehrverbands Niedersachsen. Als nächstes startet der selbst organisierte Einstiegslehrgang (E-Lehrgang) vom 12. bis 14. April in Zetel. Das Seminar wird von Dozenten aus Hannover und Oldenburg geleitet. Für die weiteren Lehrgänge werden die Musiker in diesem Jahr unter anderem die Turner-Musik-Akademie in Altgandersheim besuchen. Die Ausbildung der Einsteiger findet immer mittwochs von 17.45 bis 18.45 Uhr in einzelnen Gruppen im Feuerwehrhaus Zetel statt. Die Aktiven proben ebenfalls mittwochs von 19 bis 20 Uhr. „Wir freuen uns über jeden, der ein Instrument neu lernen möchte, oder wieder einsteigen möchte“, sagte Uwe Schiller. „Besonders im Flötenregister können wir tatkräftige Unterstützung sehr gut gebrauchen.“ Weitere Informationen dazu gibt es auf der Internetseite oder bei jeder Probe im Feuerwehrhaus.

Ein voller Erfolg war die plattdeutsche Lesung mit Hans Meinen im Möbelhaus Charisma in Neuenburg. Mehr als 30 Gäste waren gekommen, um den Plattdeutschbeauftragten des Landkreises Wesermarsch und ausgebildeten Märchenerzähler zu erleben. Eintritt haben Hans Meinen und Gastgeber Christoph Groß nicht genommen – stattdessen haben sie Spenden gesammelt. „Es sind knapp 300 Euro zusammengekommen, die dem Hospiz in Varel zugute kommen sollen“, berichtet Groß.

Großes Glück hatte Gerhardine Würdemann, Kundin der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO), bei der Sonderauslosung der LzO-Lotterie „Sparen+Gewinnen“. Sie gewann bei der ersten von drei Sachpreisauslosungen in diesem Jahr einen TUI-Reisegutschein im Wert von 5000 €Euro. „Ich freue mich riesig“, sagte die glückliche Gewinnerin, als sie die freudige Botschaft von Mareike Fuchs, Leiterin der LzO-Filiale in Bockhorn, persönlich überbracht bekam. „Wir freuen uns mit Gerhardine Würdemann über ihren Gewinn“, sagt LzO-Filialleiterin Mareike Fuchs. „Dies zeigt, dass man mit etwas Glück viel Erfolg beim Sparen+Gewinnen haben und gleichzeitig auch noch etwas Gutes bewirken kann.“ Aus den Erlösen der LzO-Lotterie „Sparen und Gewinnen“ kommen jährlich rund 400 000 Euro regional engagierten sozialen, kulturellen und sportlichen Einrichtungen sowie Vereinen zugute.

Der Vorsitzende der Reisegemeinschaft Friesische Wehde und umzu, Arno Renken, konnte zur Jahreshauptversammlung des Vereins mehr als 100 Mitglieder begrüßen. Bei der Sitzung stellte sich der neue Dienststellenleiter der Polizei Zetel, Jost Breden, vor. Danach gab Arno Renken einen Rückblick auf das Jahr 2018 und auch über die Mitgliederentwicklung, die sehr positiv ist: Die Reisegemeinschaft hat mittlerweile 130 Mitglieder. Im gemütlichen Teil bei Kaffee/Tee und Kuchen wurden auch Bilder der vergangenen Fahrten und Veranstaltungen auf Leinwand gezeigt. Auch in diesem Jahr ist ein umfangreiches Reise- und Veranstaltungsprogramm geplant. Vom 24. bis 30. April steht eine Reise an die Blumenriviera an, im September ist eine Vier-Tagesfahrt mit Ziel Rhein-Mosel-Ahr geplant, im Oktober steht eine Theaterfahrt an und im November gibt es einen Gesprächsnachmittag. Am 22. Dezember schauen sich die Friesen ein Musical an. Alle Informationen zu den Fahrten gibt Arno Renken unter Tel. 04453/3908.


     www.fsz-zetel-neuenburg.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.