• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 11 Minuten.

Bombenanschlag in Mali
Mindestens 12 deutsche Soldaten verletzt

NWZonline.de Region Friesland

Gewonnen und gefeiert

21.10.2014

Ein voller Erfolg war die Jubiläums-Ortsschau des Rassekaninchenzüchtervereins I21 Zetel. Die Vereinsmitglieder konnten viele Gäste begrüßen und ihre Meister küren. Vereinsmeister 2014 ist der Vorsitzende Stephan Brunken (Alaska), Vereinsvizemeister wurde Jörg Fischer (Schwarzgrannen), 1. Sieger Jugend ist Leon Brunken (Englische Schecken), 2. Siegerin Jugend (Lohkaninchen schwarz) ist Natalie Budde, 3. Sieger Jugend (Japaner) wurde Pascal Deters, die besten Jungtiere hatte Jürgen Backhaus (Kleinsilber gelb). Die Ergebnisse der Gäste des Holländer Klubs I201 aus dem Landesverband Weser-Ems: Clubmeisterin wurde Marina Ulrich; Rassemeister sind Jürgen Hotes, Steffen Weber, Hermann Wulf, Silvio Glienke und Marina Ulrich.

Anlässlich des 145-jährigen Bestehens der Firma Müller Möbelwerkstätten hat das Unternehmen jeweils 500 Euro an den evangelischen Kindergarten und an den Förderverein der Grundschule Bockhorn gespendet. „Als ortsverbundenes Unternehmen unterstützen wir gern die tolle Arbeit der beiden Einrichtungen“, sagte Jochen Müller, Geschäftsführer der Müller Möbelwerkstätten. Der Scheck wurde am Montag an Marina Schober, Leiterin des Kindergartens, und Ilka Helmers-Abrahams, erste Vorsitzende des Fördervereins, von Katja und Jochen Müller übergeben. Auf die Frage, wofür die Gelder verwendet werden, hatten Marina Schober und Ilka Helmers-Abrahams sofort Antworten parat: „Der Kindergarten wird das Geld in die Spielplatzgestaltung investieren“, sagte Marina Schober. „Dort haben wir in diesem Jahr viele Veränderungen vorgenommen, da können wir das Geld gut einsetzen.“ Der Förderverein wird voraussichtlich einen Ausflug aller Grundschulklassen damit finanzieren. „Wir könnten einen Ausflug wiederholen wie den Waldausflug mit Försterin Imke Reiners vor zwei Jahren – davon sprechen die Kinder noch heute“, so Ilka Hellmers-Abrahams.

Erschreckend wie es sich für eine Halloween-Party gehört, war die gruselige Kostümfete in der Grundschule Neuenburg. Der Förderverein der Schule hatte die Party auf die Beine gestellt – mit toller Musik, vielen Süßigkeiten für alle Kinder und einer große Verlosung. Die Preise waren von ortsansässigen Geschäften gespendet worden. An der Verlosung haben etwa 150 verkleidete Kinder teilgenommen. Es waren auch viele Eltern und Lehrer dabei. Insgesamt schätzt Kerstin von Zabiensky, die erste Vorsitzende des Fördervereins, die Teilnehmerzahl auf etwa 250 bis 300 Personen. „Es war ein harmonisches Fest, von dem es möglicherweise im nächsten Jahr eine Neuauflage geben wird“, sagt sie.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zusammen mit Anwohnern und Gewerbetreibenden im Baugebiet Friedeburg-Mitte hat Bürgermeisterin Karin Emmelmann den Dorfplatz in Friedeburg-Mitte offiziell eingeweiht. Mit dabei war auch das Friedeburger Burgfräulein Verena Getrost, der Ortsvorsteher Wolfgang Hoffmann und Anja Bleckmann vom Büro Thalen Consult aus Neuenburg. Seit 2011 ist eine rege Bautätigkeit in Friedeburg-Mitte zu verzeichnen. Den zentralen Punkt des Dorfplatzes sollte die ortsbildprägende Buche bilden. Leider habe sie aufgrund von Pilzbefall und einer absterbenden Krone entfernt werden müssen, teilt die Gemeinde mit. Als Ersatz wurde eine Rot-Buche gepflanzt. Der Dorfplatz wurde mit Sitzbänken, Beleuchtung und einer Quellsteinanlage ausgestattet.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.