• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Glückwünsche von Vereinen

11.04.2019

Bei strahlendem Sonnenschein haben alle Reiter die Prüfungen zum Erhalt des Reitabzeichens in der Reitschule am Fasanenweg in Bockhorn bestanden. Nach einem Vorbereitungskurs in Dressur, Springen und Theorie durch die Reitlehrerin Sabine Carstens waren alle Teilnehmer optimal vorbereitet. Über den Basispass freuten sich Isabelle Struß, Julia Tiel und Nike Beyer. Diese Teilnehmer bestanden ebenfalls erfolgreich alle Teilprüfungen zum Erhalt des Reitabzeichens 5. Für das Reitabzeichen 4 waren eine Dressurreiterprüfung Klasse A, Stilspringprüfung Klasse A und Theorie gefordert. Dies schafften Michelle Spekowius, Rebecca Zubke und Manuel Knips. Das Reitabzeichen 4 – dressurspezifisch – bestanden Lisa Gerdes und Ayleen Hirsch. Sie absolvierten erfolgreich die Disziplinen Dressurreiterprüfung Klasse L, Reiten im leichten Sitz und über Bodenricks. Zum Erhalt des Longierabzeichens 5 war das Pferd in drei Grundgangarten zu longieren und in der Bodenarbeit vorzuführen. Der Reiter unterzog sich zudem auch einer theoretischen Prüfung. Erfolgreich bestanden haben Kea Schonvogel, Ute Bartels, Lea-Marie Lohse, Ayleen Hirsch und Jenny Hillen.

Auf der Jahreshauptversammlung der Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWG) Bockhorn berichtete der Vorsitzende Olaf Nack über die kommunalpolitische Ratsarbeit in der Gemeinde Bockhorn im vergangenen Jahr. Unter anderem wurden die laufenden und anstehenden Renovierungsarbeiten im Erlebnisbad Bockhorn, die anlaufenden Straßensanierungen und die Entwicklung der Neubaugebiete besprochen. Bei den anschließenden Wahlen wurde der Vorstand unter Vorsitz von Olaf Nack bestätigt, Harald Martens bleibt 2. Vorsitzender, außerdem wurden Björn Graf als Schriftführer und Uwe Hoppenheit als Kassenwart in ihren Ämtern bestätigt. Für ihre langjährigen Mitgliedschaften wurden Günther Eilers, Alfred Bakermann, Elisabeth und Peter Hüper sowie Günter Nannen geehrt.

Bei der Jahreshauptversammlung des Landfrauenvereins Friesische Wehde im Grabsteder Hof hat sich der Vorstand verändert. Das Vorstandsteam des Vereins bestand mehrere Jahre aus acht Frauen. Zwei davon haben ihr Amt nun abgegeben. Verabschieden musste sich der Vorstand von Wiebke Schröder, die das Amt der Schriftführerin inne hatte, und von Louise Warnken, die acht Jahre im Vorstand mitgearbeitet hat. Beide kommen aus Neuenburg. Renate Bauer aus Petersgroden wurde bei der Versammlung als Kassenführerin bestätigt. Das Team besteht jetzt noch aus sechs Frauen, die Aufgaben werden neu verteilt.

Zur Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Neuenburg konnte der Vorsitzende Ralf Dierkes zahlreiche Mitglieder im Neuenburger Hof begrüßen. Nach einer Gedenkminute an die verstorbenen Mitglieder im vergangenen Jahr verlas die Schriftführerin Hilke Stein das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung. Anschließend berichtete der Vorsitzende über die Aktivitäten des vergangenen Jahres und der Kassenwart Bernhard Langerenken konnte eine ausgeglichene Kasse vorweisen, wofür sich die Kassenprüferin Anke Thaden bei Bernhard Langerenken bedankte. Als neue Kassenprüferin wurde Elke Osterthun gewählt. Die Spartenleiter des Vereins berichteten danach noch über verschiedene Veranstaltungen aus dem vergangenen Jahr und der Vorsitzende konnte zum Schluss noch einige Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft mit einer Urkunde und einem kleinen Präsent beglückwünschen.

Die Übungsleiter sind das Rückgrat des Vereins: Mit diesen Worten eröffnete der Vorsitzende des Turn- und Sportvereins (TuS) Zetel, Gerold Wilksen, die Jahreshauptversammlung. Er bedankte sich bei den 51 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Ohne den ehrenamtlichen Einsatz der Übungsleiter sowie der Vorstandsmitglieder sei die wichtige Arbeit des Vereins nicht zu leisten. In den Dank bezog Gerold Wilksen ausdrücklich die 64 ehrenamtlichen Kräfte mit ein, die durch ihre Mitarbeit die Verwirklichung größerer Projekte wie Urwaldlauf, öffentlicher Grillabend und Sportabzeichenwettbewerb erst möglich machen.

Probleme für den Verein entstehen durch den Betrieb der Ganztagsschulen, die es schwierig machen, jugendliche Helfer als Nachwuchskräfte für die ehrenamtliche Arbeit zu gewinnen. Bei den Mitgliederzahlen konnte der Vorsitzende eine konstant hohe Zahl von Mitgliedern vermelden: Zurzeit hat der Verein 1522 Mitglieder, wobei die Altersgruppen ab 40 Jahren den stärksten Zulauf haben.

Bei den Vorstandswahlen wurden folgende Vorstandsmitglieder einstimmig wiedergewählt: 1. Vorsitzender Gerold Wilksen, 2. Vorsitzende Anette Döring-Schulte; Geschäftsführerin Birgit Janßen; Sozialwartin Helga Ziergiebel; Gerätewart Sebastian Eilers. Neu in den Vorstand gewählt wurden Joachim Brachthäuser (Schriftführer) und Christiane Peters (Jugendwartin).

Neben den Vorstandswahlen standen auch Ehrungen auf der Tagesordnung. Geehrt für den sportlichen Erfolg wurden die Geräteturnerinnen, die in ihrer Wettkampfgruppe 8 (Jahrgang 2005 und jünger) den Frieslandpokal gewonnen haben. Außerdem standen Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft an. Für 40 Jahre geehrt wurden: Ingrid Reins, Karin Schnabel und Ute Wilken; für 25 Jahre: Irmgard Frerichs, Heiner Lauxtermann, Henning Osterthun, Gertrud Päschel, Lisa Schrievers, Julia Schröder, Meike Spengeler, Sieglinde Wempen, Helga Wilken, Anke Wittje und Andrea Yeung. Für langjährige ehrenamtliche Mitarbeit wurden geehrt: Anita und Rüdiger Dierks (40 Jahre), Elisabeth Eckardt (30 Jahre) und Nadja Gasic (20 Jahre).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.