• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Ältester Landfrauenverein des Jeverlands gibt auf

19.02.2019

Gödens Vor zwei Jahren war im Landfrauenverein Gödens ein neuer Vorstand gewählt worden, damals hatte man gehofft, mit frischem Wind neue und jüngere Interessierte für die Mitarbeit zu gewinnen – vergebens, wie sich jetzt herausstellte. Der Verein, der als ältester Landfrauenverein des Jeverlands gilt und in diesem Jahr eigentlich den 70. Geburtstag feiern sollte, wird zum Jahresende aufgelöst.

Dass Heike Borchers, Heike Milbrandt, Beate Oncken und Madeleine Zaage der Entschluss nicht leicht fiel, war ihnen bei der Jahreshauptversammlung deutlich anzusehen. Doch man arbeite immer mehr am Limit, sei auch beruflich und in den Familien stark gefordert, so Borchers. Jede für sich habe beschlossen, die Vorstandsarbeit nicht weiterzuführen. Die Arbeit laste auf zu wenigen Schultern, auch mit einem vielfältigen Programm hätten sich keine weiteren Frauen für eine Mitarbeit gefunden, bilanzierte Borchers.

So stand nun der gesamte Vereinsvorstand nicht für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung. Das war den rund 50 Mitgliedern bereits Ende Januar per Brief mitgeteilt worden. Unter den 30 Anwendenden fand sich allerdings auch niemand, der einen Posten und Verantwortung im Vorstand übernehmen wollte.

Die Kreisvorsitzende der Landfrauenvereine, Ellen Kromminga-Jabben, die mit Berit Behrends, ebenfalls aus dem Kreisvorstand, die Versammlung besuchte, übernahm die Aufgabe, die notwendigen Schritte zur Auflösung des Landfrauenvereins Gödens einzuleiten.

Gleichwohl wird das Programm vorerst noch weiterlaufen, am 20. März gibt es professionelle Anleitung für Tischdekorationen zu Ostern, am 30. April folgt ein Besuch bei den „Spinnmäusen“ in Neustadtgödens und am 11. Mai findet mit dem Muttertagsfrühstück für Mitglieder die letzte Aktivität statt.

Die Mitglieder bleiben in diesem Jahr beitragsfrei, der restliche Kassenbestand wird dann Anfang des kommenden Jahres als Spende an das Kinder- und Jugendhospiz „Joshuas Engelreich“ übergeben, das wurde bereits jetzt beschlossen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.