• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Großer Dank und Aufruf zur Mithilfe

07.06.2018

Die Seniorengruppe des Bürgervereins Horsten war zu Gast bei der Sendung „Bingo“ im NDR. Vor der Sendung gab es bei Kaffee und Kuchen noch ein Gespräch mit dem Moderator Michael Thürnau, bevor es ins Studio ging. „Beeindruckt war Herr Thürnau von den schönen einheitlichen Polo-Shirts der Seniorengruppe des Bürgervereins“, berichtet der Vorsitzende des Bürgervereins, Olaf Gierszewski. „Alle waren begeistert von der Sendung und es war schön, auch einmal hinter die Kulissen schauen zu können und live dabei zu sein“, sagt Norbert Held, 2. Vorsitzender des Bürgervereins. Nach der Sendung wurde noch gemeinsam gegessen und über das Erlebte gesprochen.

Ganze 25 Jahre lang war Ingrid Elbers Mitarbeiterin der Wohnwelt von Harten in Bockhorn. Nun geht die langjährige Mitarbeiterin in den Ruhestand. Im Jahr 1993 fing Ingrid Elbers in der Verwaltung des Möbelhauses an. Seitdem hat sich die Arbeit für sie durch immer neue Techniken gewandelt. Zu ihrem Ehrentag wurde Ingrid Elbers mit einem Möbel-Lastwagen von zu Hause abgeholt und zur Firma gebracht. Bei einer Feierstunde dankten ihr Geschäftsführer Henning von Harten und Seniorchefin Helma von Harten. „Frau Elbers, die jahrelang hervorragende Arbeit leistete und zum Erfolg der Wohnwelt von Harten beitrug, gebührt Dank und Anerkennung. Leider ist nun auch der Moment gekommen, dass Frau Elbers in ihren wohlverdienten Ruhestand geht. Für diesen neuen Lebensabschnitt wünsche ich Dir vor allem Gesundheit“, sagt Henning von Harten. „Nutze die gewonnene Zeit für Deine Hobbys und Unternehmungen mit der Familie.“

Bei der Jahreshauptversammlung der Dorfgemeinschaft Bockhornerfeld haben die Anwesenden dem gesamten Vorstand für dessen Arbeit ein großes Lob ausgesprochen. „Ehrenamt ist nicht mehr selbstverständlich, aber ohne das Ehrenamt würde es Vereine wie die Dorfgemeinschaft nicht geben. Die Interessen des Ortes und deren Einwohner würden nach außen hin nicht vertreten werden können. Es werden weiterhin Freiwillige für das Ehrenamt gesucht“, sagt der Vorsitzende Waldemar Politz.

Unter den Anwesenden befanden sich Jubilare, die auf eine 50-jährige Mitgliedschaft zurückblicken können. Gerda Bruns, Helene Büppelmann, Erna Janßen, Berta Ihmels, Alice Cornelius, Oskar Höfer, Irene und Erich Hohn, Inge und Johann Meyer und Luise und Günter Schrör wurden Blumensträuße, Weinflaschen und Urkunden überreicht. Aus diesem Anlass wurden Häppchen, Tee und Kaffee gereicht.

„Leider mussten vier Festausschussmitglieder aus gesundheitlichen, privaten oder beruflichen Gründen das Schaffen und Streben im Festausschuss aufgeben“, berichtet der Vorsitzende. Michelle Hayen wurde aber an dem Abend für die Arbeit im Festausschuss gewonnen. „Um alle Festlichkeiten und die Sauberkeit aller Räumlichkeiten des Dorfgemeinschaftshauses sicher zu stellen, ist der Verein auf die Hilfe der Mitglieder und der Einwohner angewiesen. Es meldeten sich an diesem Abend gleich ein paar Freiwillige, die beim Kinderfest am 1. Juli ab 14 Uhr helfen möchten“, so Politz. Weiter wurde beschlossen, dass bei zum Kinderfest und weiteren Veranstaltungen Flyer an alle Haushalte verteilt werden sollen, in denen um Hilfe gebeten wird. „Sollten dann genügend Rückmeldungen eingehen, wird die Veranstaltung stattfinden. Ansonsten muss sie entfallen“, berichtet der Vorsitzende.

Bestätigt und wiedergewählt wurde Enno Klarmann. Er ist weiter 2. Vorsitzender des Vereins. Jennifer Bruns wird für die nächsten zwei Jahre die Kasse des Vereins prüfen. Außerdem wird sie die Kindergruppe weiter führen. Jens und Klaus Ulrich wurden im Festausschuss bestätigt und neu gewählt. Alle Wahlen waren einstimmig.

Um das Kinderfest am 1. Juli vorzubereiten, werden noch Freiwillige gesucht, die am Samstag, 9. Juni, ab 15 Uhr helfen, die Zuwegung, den Platz und das Dorfgemeinschaftshaus zu reinigen. Es soll nach der Arbeit gegrillt werden. Anmeldungen bitte bis Freitag, 8. Juni, bei Waldemar Politz (04451/806809) oder Jens Ulrich (04456/9485652).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.