• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Großes Nest gebaut

12.04.2017

Über ihr Reitabzeichen freuen sich zahlreiche Reiter, die ihre Prüfung bei der Reitschule Sabine Carstens abgelegt haben. Alle Teilnehmer bestanden die Prüfung unter den Augen der Richterinnen Marlies Rauscher und Meike Diedrichs-Böge. Den Basispass Pferdekunde haben erhalten: Mascha Gatzke, Kai Björn Guntermann, Wilhelmine Lehmann, Kassandra Martini, Daniel Meyer, Antonia Preuß und Pia Söchting. Über den Schein RA 7 freut sich Marie-Katrin Hausberg, über das Abzeichen RA 5 Mascha Gatzke, Christiane Hinrichs, Wilhelmine Lehmann, Kassandra Martini, Antonia Preuß, Pia Söchting, Rebecca Zubke. Jeelka Bakker und Lea-MarieLohse haben jetzt das Abzeichen RA 4. Das RA 4 Dressurspezifisch haben nun Simone Alberts und Nina Bokker; das RA 3 Dressurspezifisch Jasmin Feiner. Jeelka Bakker und Sandra Klemp machten zudem das Longierabzeichen 5.

Ein großes Osternest hat die Inklusionsgruppe der Arbeiter-Samariter-Jugend (ASJ) in Bockhorn gebastelt. Zehn Kinder und sechs Erwachsene trafen sich im Jugendraum des Gemeindezentrums, wo vorab ein großer Berg Sträucher gesammelt worden war. Mit Bindedraht, wurde aus vielen kleinen Sträuchern schnell ein Osternest gebunden. Geschmückt wurde es mit Primeln und Osterglocken und auch das Moos durfte nicht fehlen. Es herrscht schon Routine bei den Kindern, denn das größte Osternest von Bockhorn wird schon seit 2012 von den Kindern der ASJ gebunden. Zum Schluss halfen alle Teilnehmer mit, das große Osternest in die Kirche zu tragen, wo es auch über die Ostertage zu besichtigen sein wird. Die ASJ-Koordinatorin Anke Rull bedankte sich bei den ehrenamtlichen Helfern Helga Wegener, Kerstin Harms, Nadine Brunken, Sarah und Sabine von Deetzen und Thomas Schröder.

Gleich zwei Landessieger im Berufswettkampf der Landjugend kommen aus dem Forstamt Neuenburg. Gegen achtzehn Forstwirtauszubildende, die es in den Landesentscheid in der DEULA-Schule in Westerstede geschafft hatten, setzten sich Fynn-Ole Lucas und Goy Gerdes in der Gesamtwertung auf die ersten beiden Plätze. Zwei Tage dauerte der Wettbewerb mit schriftlichen Aufgaben zu Allgemein- und Fachwissen einschließlich Arten- und Knospenbestimmung. Königsdisziplinen waren jedoch die Motorsägenübungen: Kette wechseln auf Zeit, Präzisionsschneiden und zielgenaue Anlage eines sogenannten Fallkerbes, ohne den kein Baum in die richtige Richtung fällt. Fynn-Ole Lucas hatte doppelt gut lachen, gewann er bereits vor zwei Jahren den Landesentscheid. „Mit der Teilnahme am Berufswettkampf werden unsere Auszubildenden souveräner und stressfreier und bereiten sich damit auf den wirklich wichtigen Wettbewerb, die Berufsabschlussprüfung, vor“, sagte Ausbilder und Forstwirtschaftsmeister Konrad de Buhr. Beide Gewinner sind zum einwöchigen Bundesentscheid nach Güstrow in Mecklenburg-Vorpommern eingeladen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.