• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland

Großes in der Freizeit

03.09.2013

Alle teilnehmenden Reiter haben ihre Prüfungen am Wochenende erfolgreich bestanden. Dies hat jetzt die Reitschule Sabine Carstens in Bockhorn vermeldet. Unter den Augen der Richter Erik von Essen und Marlies Rauscher legten die Prüfung zum Basispass Pferdekunde ab: Melanie Grau, Marie Katrin Hausberg und Katharina Sollermann. Den Basispass und das Deutsche Reitabzeichen Klasse IV bestanden: Simone Alberts, Neele Schwarz, Sandra Otten, Nina Deharde, Michelle Spekowius, Lea Marie Lohse, Ivonne Jürgens, Lisa-Marie Junker und Philipp Jenzig. Ebenfalls erhielten das Deutsche Reitabzeichen Klasse IV: Eyske-Malin Hoffmeister und Nena Kleen. Das dressurspezifische Deutsche Reitabzeichen Klasse III legte Clarissa Twenhoefel ab, das Deutsche Reitabzeichen Klasse III bestanden Nadine Süsens und Jasmin Feiner. Die Prüfung Kleines Hufeisen absolvierten: Jessamyn Rosendahl, Charlotte Nieding, Helen Schultz, Lara Alice Mustermann, Theelke Elias, Alina Goldenstein und Jessica Stalling. Das Große Hufeisen erhielten: Katrina Romann, Melanie Grau, Henrieke Romann und Ronja Backermann. Die Verantwortlichen der Reitschule bedankten sich unter anderem auch bei den vielen Helfern, die durch ihren Einsatz gute Rahmenbedingungen für die Prüfungen geschaffen haben.

Während des Kameradschaftstreffens des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes (OFV) am Wochenende in Ramsloh, Kreis Cloppenburg, hat Kreisverbandsvorsitzender Heinrich Oltmanns, Ramsloh, den OFV-Vorsitzenden und ehemaligen Regierungsbrandmeister Gerd Junker aus Bockhorn überrascht. „Gerd Junker ist inzwischen zu einem Urgestein des OFV geworden. Die Verbandsarbeit für die im OFV zusammengeschlossenen Feuerwehren in den neun Kreisfeuerwehrverbänden war und ist es immer noch das Wichtigste“, führte Kreisverbandsvorsitzender Heinrich Oltmanns zu Beginn der Laudatio auf die bevorstehende Ehrung aus. Er ging dann auf die vielen Anlässe und Ereignisse ein, an denen Gerd Junker in seiner Eigenschaft als Regierungsbrandmeister – Aufsichtsbereich Mitte – maßgeblich beteiligt war, so beispielsweise an der Rückführung der Kreisfeuerwehrverbände Cloppenburg und Vechta in den Aufsichtsbereich der Polizeidirektion Oldenburg. Das Wirken Junkers als Regierungsbrandmeister endete am 22. März. Seine Verdienste um das Feuerwehrwesen wurde auch dabei hervorgehoben. Oltmanns betonte bei der Verleihung der Verdienstmedaille des Kreisfeuerwehrverbandes Cloppenburg, dass Gerd Junker immer das Oldenburger Land im Blick hatte und damit auch zu der Erhaltung und dem Ausbau der ehemaligen Landesfeuerwehrschule in Loy, der heutigen Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz (NABK) Loy, beigetragen hat. „So ist auch der Kreisfeuerwehrverband Cloppenburg mit seinen Feuerwehrwehren dem OFV-Vorsitzenden und Regierungsbrandmeister a.D. Gerd Junker zu großem Dank verpflichtet“, schloss Heinrich Oltmanns die Laudatio und steckte ihm die Verdienstmedaille unter Beifall der Anwesenden an die Weste.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Hinblick auf das fünfjährige Bestehen des Vereins „Brass Band – Freunde Zetel“ im kommenden Jahr möchte der Vorsitzende Johann Lüschen gerne das Repertoire der drei bestehenden Projektgruppen erweitern. In dem Verein sind die Nordwestdeutsche Brass Band, die Nationale Jugend Brass Band und die Friesland Brass Akademie eingebunden. Bei der im Januar stattfindenden musikalischen Großveranstaltung werden auch neue, moderne Werke erklingen können. Denn die Raiffeisen-Volksbank Varel-Nordenham unterstützt den Verein mit Mitteln aus den Erträgen des VR-Gewinnsparens bereits seit vier Jahren. Jetzt übergab Eckhard Lammers, Filialstellenleiter in Zetel, 1500 Euro an den Verein. Die Bank würdigt damit das im Nordwestdeutschen Raum einmalige musikalische Engagement der Musiker. In diesem Jahr werden für das Geld neue Partituren angeschafft. „Man darf keine Kopien nehmen, die Originalwerke müssen bei den Auftritten vorliegen“, erklärte Lüschen. Ein kompletter Satz kostet etwa 100 Euro und beinhaltet ein Gesamtwerk für den Dirigenten und die einzelnen Notenvorlagen für bis zu 19 einzelne Instrumente oder Instrumentengruppen.

In der DLRG-Ortsgruppe Bockhorn-Zetel gibt es einen neuen Gruppenführer. Sven Wegner tritt die Nachfolge von Gerrit Norder an, der aus beruflichen Grünen die Friesische Wehde verlassen wird. Wie Tim Schriemer, Leiter Einsatz, berichtete, war Wegner einstimmig in diese Funktion gewählt worden. Zu seinem Stellvertreter wurde Pascal Degen ernannt. Die Einsatzgruppe besteht aus 15 Mitgliedern. Dazu gibt es eine Jugendabteilung mit 18 Rettungsschwimmern. Schriemer: „Damit sind wir für die Zukunft sehr gut aufgestellt.“

Zur jährlichen Fahrradtour hatte jetzt der Landfrauenverein Friesische Wehde eingeladen. 50 Radlerinnen waren mit dabei, als es nach einem reichhaltigen Frühstück im Gasthaus Tepe in Zetel durch die Zeteler Marsch Richtung Marx zur Biogasanlage der Familie Langediers ging. Mit großem Interesse lauschten die Beteiligten den Ausführungen von Harm Langediers zu dem Betrieb einer Biogasanlage. Nach dem Kaffeetrinken im Schulmuseum in Bohlenbergerfeld zeigten sich alle begeistert und waren sich einig: „Das war ein schöner Tag.“ Auch im kommenden Jahr soll es wieder eine Fahrradtour geben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.