• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland

Halbnackt vorgelesen

30.06.2014

Wer ist Eva K. ? Diese Frage stellten sich am Freitag die Zuhörer einer Buchlesung im Wein- und Kunstzentrum „Die Lebensart“ in Varel. Eva K. saß unter ihnen, gab sich aber den ganzen Abend nicht zu erkennen. Sie zieht es vor, die Reaktionen des Publikums auf ihre aufgeschriebenen Worte zu sehen. Stattdessen betraten zwei nur mit Unterhosen bekleidete Männer die Bühne und lasen aus dem Buch „Kleiner Penis – große Lügen“ der Autorin vor. „Muskulös, sexy und unternehmungslustig – so sollte ein richtiger Kerl sein“, heißt es in der Buchbeschreibung. Und die richtigen Kerle, Fritjof Balz und Arnd von Lübke, ließen das vornehmlich weibliche Publikum die Frage nach der Autorin vergessen. Abwechselnd tranken sie Bier, verspeisten Bananen und lasen vor. „Aber nur ein bisschen, nicht das ganze Buch, das könnt Ihr selber lesen.“

In den Lesehäppchen berichteten sie locker von Kummer, Hass, Liebe, Sehnsucht und Romantik, die im Buch beschrieben und von den fast unbekleideten Männern vorgelesen werden. Unter den Zuhörerinnen war die 81-jährige Gisela Backhaus. „Ich wollte mir das einfach mal ansehen, ich kann ja nicht immer nur fernsehen“, meinte die fröhliche kleine Dame. Auch Geschenke gab es für die Zuhörer: Kondome mit Bananengeschmack und auch einige echte Bananen.

Bei der nächsten Buchvorstellung im Wein- und Kunstzentrum „Die Lebensart“ am 17. Juli liest Janne Mommsen aus seinem neuen Roman „Friesensommer“.  

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zu einer Wanderung anlässlich des bundesweiten Tages der biologischen Vielfalt haben jetzt die Kreisgruppen Friesland und Ammerland des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland eingeladen. Ziel war es, den Menschen die Vielfalt der Natur vor ihrer Haustür näher zu bringen. Am Startpunkt, dem Mühlenteich in Obenstrohe, begrüßte Thomas Coldewey 35 Teilnehmer. Werner Gröning konnte mit Beamer und Leinwand die Teilnehmer gleich auf dem Parkplatz in den Bann der Fledermäuse ziehen. Gröning veranstaltet seit Jahren von Mai bis September alle 14 Tage Fledermausführungen am Mühlenteich. Coldewey führte die Gruppe bis nach Friedrichsfeld und konnte dort sein Wissen über das Gelände weitergeben.  

In Gedenken an den früheren Wirt des „Büppeler Krug“ fand am Wochenende bereits zum neunten Mal das Diedel-Segger-Gedächtnisturnier statt. Sohn Hans-Dieter Segger lässt gemeinsam mit seiner Frau Ingrid die Leidenschaften seines Vaters, Sport, Spiel und Singen, weiterleben. Unterstützt werden sie von ihren Kindern Karen und Mark mit Ehefrau Birgit, und für Sport und Unterhaltung sind der Boßelverein „Fleu weg“ und der Männergesangverein „Einigkeit“ mit dabei. Am Freitag fand ein öffentliches Preisskatturnier mit 32 Teilnehmern statt. Bürgermeister Gerd-Christian Wagner eröffnete den Abend und genoss die familiäre Atmosphäre der Veranstaltung.

Am Sonnabend wurde direkt vor Ort auf der gesperrten Bürgermeister-Osterloh-Straße das Boßelturnier für jedermann veranstaltet. Rund 120 Starter nahmen daran teil. Am Sonntag kamen alle zum gemütlichen Frühschoppen mit musikalischer Begleitung durch den Männergesangsverein zusammen und die Sieger erhielten ihre Preise. Mit dem Lied „So viel Schwung“ wurde das kleine Büppeler „Großfamilienfest“ eröffnet. Und passend zum Frühschoppen trugen die Sänger auch das neueinstudierte „Bierlied“ vor. Beim Skatabend wurde Andreas Rothe Gewinner. Sieger beim Boßeln der Kinder und Jugendlichen wurden in den Altersklassen bis 8 Jahre Rieke Kerl, bis 12 Jahre Dominik Köster und bis 16 Jahre Julian Lange. Bei den unter 50jährigen errangen Carmen Köster und Torben Cordes den 1. Platz, bei den über 50jährigen Marga und Enno Juilfs.

Die Familienhebamme des Landkreis Friesland, Sylvia Sachse-Schwarz, wird am Dienstag, 1. Juli, ab 9 Uhr wieder im Familientreffpunkt „Kinderkram“ der SOS-Beratungsstelle in Varel zu Gast sein. Schwangere Frauen und junge Mütter sind herzlich eingeladen. Sylvia Sachse-Schwarz wird ihnen mit mit lebenspraktischen Tipps für Fragen zur Verfügung stehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.