• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Hohe Auszeichnung

26.04.2019

Mit ihren Aktivitäten ragt die Karate-Abteilung des JV Bockhorn nicht nur in der friesischen Sportlandschaft besonders heraus. Nun wurde der Verein vom Präsidenten des Deutschen Karate-Verbandes Wolfgang Weigert für sein langjähriges und außerordentliches Engagement mit der Ehrenplakette des Deutschen Karate-Verbandes in Silber mit Gold ausgezeichnet. Und das Engagement kann sich sehen lassen: Ob große Wettkampferfolge auf nationaler und internationaler Ebene, das Erreichen hoher Dan-Grade (Schwarzgürtel) oder die hohe Qualifikation der insgesamt sieben Trainer, die allesamt eine Trainer-Lizenz für Karate vom DOSB bis hoch zum A-Trainer erworben haben. Doch damit nicht genug. Die Karate-Abteilung kann auch die höchste Auszeichnung für Gesundheitssport im organisierten Vereinssport aufweisen, die aufwendige Zertifizierung „Sport pro Gesundheit“ des DOSB in Zusammenarbeit mit der Ärztekammer. Das belegt auch, dass der Breitensport mit speziellem Fokus auf die Gesundheit sowie für Ältere eine große Rolle im Verein spielt. Ob Expertenwissen zum Kampfsport für die Sport-Zeitschrift „Men’s Fitness“ oder spektakuläre Auftritte der „Blackbelt Artists“ zu klassischer Musik auf den großen Bühnen Deutschlands mit Live-Orchester: Die Kampfsportler des JV Bockhorn sind gefragt und beherrschen ihre Kampfkunst.

Erst kürzlich zeigten sie ihr Können bei der Show „Classic meets Pop“ in der EWE-Arena mit dem Oldenburgischen Staatsorchester und zeigten Karate von einer ganz anderen und völlig neuen Seite, was die Zuschauer mit reichlich Applaus honorierten. Der nächste Auftritt ist für den 15. Juni im Rahmen des Tages der Niedersachsen in Wilhelmshaven geplant. Zwei der Karateka haben es auch über die Grenzen Frieslands als Trainer geschafft: Malin Nebel ist seit fast einem Jahr Niedersachsens Landestrainerin für den Talentkader Nord am Landesstützpunkt in Rastede und Jörg Auffarth trainiert in seiner neuen Funktion für den Deutschen Karate-Verband den neuen Masters-Kader auf Bundesebene im Frankfurter Raum und bereitet die Athleten ab 35 Jahren des Teams Deutschland auf internationale Meisterschaften vor.

Der Frauenchor Bockhorn hat bei der Jahreshauptversammlung nun langjährige Sängerinnen geehrt. Die Vorsitzende Barbara Schweizer begrüßte bei der Versammlung die Chorleiterin Elisabeth Wehking und die anwesenden Sängerinnen und dankte allen für ihren Einsatz. Mit einem bunten Blumenkorb geehrt wurden anschließend Angela Koch (10 Jahre Mitgliedschaft), Waltraut Harms (11 Jahre), Usch Haase (10 Jahre), Marianne Scheffler (10 Jahre), Barbara Söker (20 Jahre), Sigrid Horstmann (10 Jahre) und Barbara Schweizer (30 Jahre im Chor).

Schriftführerin Renate Weber ließ die Aktivitäten der beiden vergangenen Jahre Revue passieren und konnte neben Auftritten bei Sängerfesten in der Gemeinde, aber auch beim Frauensingkreis in Bad Zwischenahn, beim Gemischten Chor in Altjührden und natürlich wieder die Erfolge der Weihnachtskonzerte in der Bockhorner Kirche erwähnen, deren Erlös an Bockhorner Gruppen und Vereine gespendet wurde: 2017 an das Pflegeheim Osterforde, 2018 an den Verein für Heimatgeschichte Bockhorn. Auch zum alle zwei Jahre stattfindenden Bunten Singnachmittag mit Gastchören und umfangreichem Kuchen-/Tortenbuffet erschienen zahlreiche Gäste. Hinzu kamen Auftritte bei besonderen Feiern von Chormitgliedern (Hochzeit, Goldene Hochzeit, runde Geburtstage), für die eifrig Lieder eingeübt wurden.

Besondere Freude bereitete aber der Zugang von fünf neuen Chormitgliedern in 2017/18 und einer Sängerin im Januar dieses Jahres, so dass der Chor nunmehr 32 aktive Mitglieder hat. Es sind aber jederzeit weitere neue, auch jüngere Sängerinnen zur Unterstützung willkommen, denn das Repertoire ist abwechslungsreich und modern. Für den Vergnügungsausschuss berichtete Usch Haase über gelungene Aktivitäten, darunter Minigolfspiele, ein Ausflug mit Schifffahrt auf dem Zwischenahner Meer und mit einem Oldtimerbus zum Matjesmarkt nach Emden, Fischessen und weihnachtliches Vespern. Das alles stärkt auch den Zusammenhalt des Chores.

Nach Neuwahlen setzt sich nun der neue Vorstand wie folgt zusammen: Erste Vorsitzende bleibt Barbara Schweizer, sie wird vertreten durch von Conny Kuschel. Schriftführerin, Chronistin, Notenwartin bleibt Renate Weber. Kassenwartin bleibt Barbara Janßen, Kassenprüferinnen sind Brigitte Aden, Renate Albers. Im Vergnügungsausschuss sind Usch Haase, Inge Popken und Conny Kuschel. Die Übungsabende finden donnerstags um 20 Uhr im Hotel Hornbüssel statt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.