• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Hüttenzauber und Lesezeit

05.12.2018

Einen weihnachtlichen Hüttenzauber gab es auf dem Hof von Renate Luikenga. Nach dem Verlust ihres Sohnes Max, der vor vier Jahren bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen war, hatte sie viel Unterstützung erhalten. „Nun wollte ich etwas zurückgeben“, sagte sie zu ihrer Motivation, so etwas auf die Beine zu stellen. Auch dabei bekam sie viel Hilfe von den Freunden von Max, Nachbarn und Vereinen, in denen Max Mitglied war. „Sie alle sind jetzt sozusagen unsere große Familie“, sagte Renate Luikenga. So ermöglichten viele ehrenamtliche Helfer und Spender einen zauberhaften Hüttenzauber. 40 geschmückte und beleuchtete Tannenbäume verzauberten den Hof in einen Weihnachtswald mit Holzhütte und Zelt. Auch Herbert Wilken-Johannes stellte sich als Weihnachtsmann ehrenamtlich in den Dienst der guten Sache. Er beschenkte die Jüngsten mit süßen Tüten und las Geschichten von Janosch und Hans Baumann vor. Besonders viel Freude bereitete das chinesische Märchen vom allerkleinsten Weihnachtsbaum. Neben Glühwein, Waffeln und Punsch sorgten selbst gebrannte Mandeln für weihnachtlichen Genuss. Auch gespendete Bratwurst und Berliner wurden angeboten. Für weihnachtliche Klänge sorgte das Musik- und Majoretten-Corps Friso. Großen Andrang gab es bei der Tombola mit fast 300 gespendeten Preisen. Alle Erlöse aus den Verkäufen werden für die Hospizarbeit gespendet.

Anlässlich des Vorlesetages besuchten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6c des Lothar-Meyer-Gymnasiums die Bewohner des Altenstifts Simeon und Hanna in Varel. Im Gepäck hatten sie nicht nur selbst gebackene Kekse, sondern auch zwei Märchen („Hänsel und Gretel“ und „Dornröschen“), die sie den Senioren vorlasen. Begleitet wurden die 23 Schüler von ihren beiden Lehrerinnen Karin Mäusel und Annika Bruns. „Die Schüler durften sich selbst aussuchen, ob sie lieber in einen Kindergarten, eine Grundschule oder in ein Altenheim wollten“, sagte Annika Bruns. Die Wahl sei schließlich auf das Altenwohnheim gefallen, da die Kinder sich sicher waren, dort am meisten Freude verbreiten zu können. Und damit lagen sie richtig. Vor allem mit der gemeinsamen weihnachtlichen Liederrunde am Ende ihres Besuchs schafften sie es, den Senioren ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Die Raiffeisen-Volksbank Varel-Nordenham hat jetzt Kunden eingeladen, die bereits 25 und 50 Jahre Mitglieder der Bank sind. Armin Joosten, Bereichsleiter für das Privatkundengeschäft, dankte den Jubilaren mit einer Ehrenurkunde und einem kleinem Präsent. Seit 25 Jahren Mitglieder sind Walter Brandt, Klaus Bührmann, Ingrid Fleischer, Heiko Gert-Schlühr, Jutta Karußeit, Wilhelm Keim und Jürgen Warns. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt Günter Backhaus, Heinz-Georg Bäkermann, Johannes Bleeker, Wilhelm Hillen, Horst Kuhlmann, Horst Linnemann, Eberhard Pinn, Richard Röver, Gerhard Stollberg, Reiner Straten, Herbert Theilen, Enno Thormählen und Heino Timann.

Der geschäftsführende Gesellschafter des Traditionsunternehmen Theilen Maschinenbau, Heiko Theilen, hat jetzt Marcel Lenffer und Tobias Bobolz für zehnjährige Betriebstreue geehrt. Beide hatten als Lehrling zum Industriemechaniker in dem Unternehmen angefangen. Gleichzeitig wurde der Mitarbeiter Wilfried Grund in den Ruhestand verabschiedet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.