• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Im Wald und in der Luft

07.08.2019

Die Natur mit allen Sinnen erlebt haben zwölf Kinder bei der Ferienpassaktion des Naturfreundevereins Varel-Zetel. Unter dem Motto „Auf die Plätze ... fertig ... Urwald!“ starteten die Kinder zu einer Rallye durch den Neuenburger Urwald. Die Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren mussten dabei mit einem Kompass einige Aufgaben in der Natur erledigen. Im Anschluss daran konnten die Kinder am Naturfreundehaus Stockbrot backen. Es bekam zum Schluss jeder eine Urkunde und einen kleinen Kompass mit nach Hause. Die gelungene Veranstaltung wurde von Christian Hild und Stephanie Loßek-Fischer vom Naturfreundeverein auf die Beine gestellt.

Mehrfachen Grund zur Freude gab es bei den Segelfliegern in Bohlenbergerfeld. Zum einen fand in diesem Sommer in Lingen die Landesmeisterschaften im Segelkunstflug statt. Dabei müssen die Piloten in einem gedachten Würfel mit 1000 Metern Kantenlänge, der in einer Höhe von 200 Metern beginnt, ein von der Wertungsjury vorgegebenes Programm fliegen. Dieses beinhaltet unter anderem Looping, Turns, Rollen, Auf- und Abschwünge sowie den Rückenflug. Diese in einer vorgegebenen Reihenfolge abzufliegenden Figuren werden dann von der Jury mit Punkten bewertet. An mehreren Wertungstagen konnte sich André Kubasik, Mitglied der Luftsportgemeinschaft (LSG) Waterkant-Zetel, den ersten Platz in der „Advanced-Klasse“ sichern und darf sich jetzt „Landesmeister im Segelkunstflug“ nennen. Zum anderen konnte sich am 28. Juli eines der jüngsten Mitglieder der LSG freifliegen. Die 16-jährige Zetelerin Lara Jötten absolvierte unter den Auges des Fluglehreranwärters Dietmar „Didi“ Harms-Neunaber ihre ersten drei Alleinstarts im Segelflugzeug. Nach ihrem dritten Alleinflug konnte Lara die Glückwünsche von Didi, der damit seine erste Flugschülerin zur Alleinflugreife gebracht hat, entgegennehmen. Lara begann ihre Ausbildung im Spätsommer des vergangenen Jahres nach dem jährlichen Ferienpassfliegen und einem anschließenden Schnupperkurs. Weitere Infos über das Segelfliegen gibt es im Internet:

Die Radtour der CDU Bockhorn führte die Teilnehmer diesmal bei schönstem Sommerwetter zum historischen Anwesen Altmarienhausen in Sande. Die Familien Wenzel und Koring hatten einen abwechslungsreichen Ausflug organisiert, dessen Schwerpunkt auf dem Küstenschutz lag. Im Küsteum führte Manfred Juds, Vorstandsmitglied der AG Altes Sande, sachkundig durch die Ausstellung zum Küstenschutz. Hier erfuhren die Besucher unter anderem, dass im Vergleich zum Mittelalter inzwischen die 100-fache Menge Sand und Klei in einem Deich verbaut sind. Historische Bilder zeugten von Sturmfluten der jüngeren Geschichte. Ein weiterer Höhepunkt war der Besuch der alten originalgetreu gestalteten Schmiede. Bei der Rückfahrt entlang der Deichlinie machte die Gruppe am „Kojer“ halt und Manfred Juds wusste einiges von der letzten großen Deichbauaktion zu berichten. 1996 hatten die Küstenbewohner mit einem Fackelzug für die Erhöhung des Deiches demonstriert. In den sogenannten „Baubudenbesprechungen“ wurde ein Baustopp aufgrund einer vorliegenden Klage von Naturschutzverbänden abgewendet und Naturschutz und Küstenschutz in Einklang gebracht. Ihren Ausklang fand die Tour beim gemütlichen Grillen bei Familie Koring in Ellenserdammersiel.

Im Nordwestdeutschen Schulmuseum Bohlenbergerfeld haben sich jetzt rund 45 Guttempler aus Jever, Marienhafe, Varel und Zetel getroffen, um sich auszutauschen, Gespräche zu führen und sich zu amüsieren. Die Guttempler sind eine Gemeinschaft zur Hilfe bei Suchterkrankungen. Die Zeteler Guttempler haben das Treffen organisiert und den Grill angeheizt, so dass Bratwurst und Grillfleisch, Salate und Getränke (natürlich alkoholfrei) serviert werden konnten. Die Grillmeister Uwe Decker und Andreas Hußmann bewirteten die Gäste. Dann wartete Lehrer Klaus Lang schon „stirnrunzelnd“ auf die „unruhige Schülerbande“, mit der er eine Schulstunde aus alter Zeit gestaltete.

Nach einer respekteinflößender Begrüßung, wie es vor hundert Jahren in Schulen üblich war, hatte er die Schülerinnen und Schüler schnell im Griff und konnte ihnen doch noch so einiges beibringen. Danach schloss sich ein Rundgang durch die Ausstellungsräume an, dann gab es Kaffee und Kuchen. Die Kreisbeauftragte Antje Stührenberg bedankte sie sich für die geleistete Arbeit der Guttempler in der ehrenamtlichen Suchtkrankenhilfe, die nach wie vor unerlässlich sei.


     www.segelflieger-zetel.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.