• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Jäger feiern ihren Ball

25.02.2019

Rund 140 Gäste vergnügten sich bis spät in die Nacht anlässlich des 61. Vareler Jägerballs im Neuenburger Hof. Besonders die zahlreich erschienenen jungen Gäste bereicherten das Ballgeschehen. Die „Smaaties“ aus Oldenburg sorgten für eine ausgewogene Mischung aus klassischer und moderner Tanzmusik. Eröffnet wurde der Ball durch Beiträge des Jagdhornbläser-Korps der Jägerschaft Friesland-Wilhelmshaven. Für das Organisationsteam war es ein voller Erfolg. Der Termin für den nächsten Jägerball steht auch schon fest: Er findet am 15. Februar 2020 am gleichen Ort statt.

Der Naturfreundeverein Varel-Zetel startete zum traditionellen Boßeln mit anschließendem Grünkohlessen im Naturfreundehaus in Zetel. Bei bestem Wetter genossen die Mitglieder des Vereins und Freunde die Tour. Sie hatten alle sehr viel Spaß dabei.

Der Bürgerverein Horsten hatte zu seinem traditionellem Grünkohlessen im Ostfriesischen Hof eingeladen. Nach der Begrüßung durch den zweiten Vorsitzenden Norbert Held wurde das Buffet eröffnet. Nach dem sehr guten Essen galt es, die Kohlkönigin, oder aber den Kohlkönig zu „wählen“. Hierfür mussten die anwesenden Gäste die Anzahl der in einem Glas liegenden Bohnen schätzen. Walter Müller kam der tatsächlichen Anzahl der Bohnen am nächsten und wurde daher zum „Kohlkönig 2019“ gekrönt. Er trägt nun den Titel: „Seine Majestät Walter der Erste“.

Sein fünfjähriges Bestehen hat der Männerkreis Zetel gefeiert. Er wurde damals von Alfred Balkow ins Leben gerufen. Gefeiert wurde beim traditionellen Gründungsessen des Männerkreises. Es wurde auf die vergangenen Jahre zurückgeblickt und mit Freuden festgestellt, dass der Kreis eine positive Entwicklung genommen hat. Alle öffentlichen Veranstaltungen des Kreises werden gut angenommen. Bei der Rückblende hat Alfred Balkow zwei Gründungsmitglieder, Kurt Vohdin und Kurt Michler, mit einer Urkunde beglückwünscht. Seit der Gründung trifft sich der Männerkreis jeden Mittwoch von 15 bis 17 Uhr in der alten Schule Marschstraße. Hier wird unter anderem Skat und Doppelkopf gespielt. Jeder, der sich diesen Spielen anschließen möchte, ist willkommen. Jedes Mitglied des Männerkreises zahlt einen Betrag in den gemeinschaftlichen Spartopf. Hieraus werden dann diverse Veranstaltungen bezahlt und bezuschusst und außerdem steht bei den Spielenachmittagen immer Wasser und Gebäck zur Verfügung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.