• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Jahresfest mit Sprechsportler und Theaterstück

11.06.2013

Wangerooge Es war die letzte offizielle Amtshandlung von Präsidentin Rosemarie Gause: Sie eröffnete am Sonnabend die Feier zum zehnjährigen Bestehens des Wangerooger Lions-Clubs mit vielen Gästen von der Insel.

Sie ehrte Margarete Schiffer als „älteste aktive Lions der Welt“: Die 91-Jährige lebt seit 1968 die Hälfte des Jahres auf der Insel. Und sie will noch lange bei den Lions aktiv bleiben – unter anderem auch bei der Lions-Lotterie zu Weihnachten, wo sie jahrelang Eierpunsch verkauft hat.

Der Lions-Club Wangerooge wurde im November 2002 als Tochterclub des Lions-Clubs Jever gegründet. Die eigentliche Taufe zum Lions Club fand mit der Charterfeier am 17. September 2005 statt.

Gründungspräsident Horst Schmidt erinnerte bei der Feier an die Anfänge und wies auf die Aktionen hin, die die Lions auf der Insel gestartet haben: Dazu gehören unter anderem die Weihnachtstombola, der Seelenpfad und die Kunstsymposien oder auch die Lionsfahrt rund um die Insel, die den Wangeroogern Gelegenheit gab, ihre Insel auch einmal von Norden zu beschauen, die Anschaffung strandtauglicher Rollstühle und Elektro-Rollstühle für die Kurverwaltung, die Typisierungsaktion „Hilfe für Kristin“ für die damals an Leukämie erkrankte 17-jährige Kristin aus Jever. Gewürdigt wurde auch Uwe Heiburg, der seit 2008 nach dem Zyklon „Nargis“ die Hilfsaktion für Birma betreut.

Gut 100 000 Euro habe der Wangerooger Lions-Club in zehn Jahren an Spenden verteilt, berichtete Schmidt.

Kurt Weigel, ebenfalls Lion der ersten Stunde, schenkte seinem Club zum Zehnjährigen eine Theateraufführung: Er holte mit Mitteln des Comenius-Preises – Weigel war 2007 für sein pädagogisches und kommunales Engagement mit dem mit 25 000 Euro dotierten Preis ausgezeichnet worden – acht junge Schauspieler um den Hamburger Dr. Georg Winter auf die Insel. Sie führten das Stück „Die Friesische Teekanne“ auf.

Weigel kennt Winter seit gut 30 Jahren – damals saß der spätere Jurist, Unternehmer, Lyriker und Erfinder des „Sprechsports“ bei ihm auf der Bank und dichtete. Aus der Beschäftigung mit Reimen und dem Dichten eigener Zungenbrecher entwickelte Winter die Idee des Sprechsports – wichtig dabei sind Zungenbrecher.

Bekanntheit erlangte Dr. Georg Winter 2006 durch „Wetten dass“, als er in rasantem Tempo Zungenbrecher von sich gab und die Saalwette gewann. Die jungen Schauspieler der Theaterakademie Hamburg werden Ende des Jahres ihre Prüfungen ablegen. Winter stellte sie alle einzeln vor, damit sich die Wangerooger an sie erinnern, wenn sie sie später in einem Film wiederentdecken.

Melanie Hanz
Agentur Hanz
Redaktion Jever
Tel:
04461 965311

Weitere Nachrichten:

Lions Club | Kurverwaltung

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.