• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Neuer Fahrplan ermöglicht spätere Ankunft

17.10.2017

Jeverland Mit dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember kündigen sich fürs Jeverland einige Verbesserungen bei den Zugverbindungen durch die Nordwest-Bahn an: Wie der Regionalverband Ems-Jade des Fahrgastverbands Pro Bahn mitteilt, werden dann auf der Strecke RB 59 (Wilhelmshaven)-Sande-Sanderbusch-Schortens/Heidmühle-Jever-Wittmund-Burhafe-Esens zwei neue Spätverbindungen eingesetzt – und zwar „täglich sieben Tage in der Woche“, freut sich Regionalvorsitzender Hans-Joachim Zschiesche.

„Damit sind das Jeverland und Wittmund-Esens auch später am Abend noch im Fernverkehr erreichbar.“ Und das bedeute, dass insbesondere Soldatinnen und Soldaten sowie andere Wochenend-Pendler im Bereich Jever und Wittmund sich auf spätere Rückkehrzeiten einstellen können.

Der neue Fahrplan, der ab 10. Dezember, gültig sein wird, ist ab diesem Dienstag, 17. Oktober, online abrufbar.

Nicht davon betroffen ist allerdings der Schienenersatzverkehr zwischen Varel, Sande und Wilhelmshaven an den Wochenenden, der seit März gilt: Zum Ausbau des Bahngleises der Strecke Wilhelmshaven - Oldenburg zur Anbindung des Jade-Weser-Ports ist das Gleis 31Monate lang zwischen Varel und Sande an den Wochenenden gesperrt. Stattdessen fahren Busse.


     nordwestbahn.de 
Melanie Hanz
Agentur Hanz
Redaktion Jever
Tel:
04461 965311

Weitere Nachrichten:

Pro Bahn | NordWestBahn

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.