• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Jubiläen und Trophäen

04.12.2014

In den Tabellen der Boßel­ligen sucht man den Sander Verein „Freesenspeel“ zwar fast vergeblich, nur eine Frauenmannschaft ist noch vertreten, doch der Zusammenhalt innerhalb des Vereins ist unverändert. Das zeigte jetzt ein gut besuchtes adventliches Beisammensein. Zahlreiche aktive und passive Mitglieder folgten der Einladung. Vorsitzende Angelika Klaßen hieß auch Sandes Bürgermeister Stephan Eiklenborg willkommen. Die Sketchgruppe im Heimatverein Neuenburg gestaltete ein unterhaltsames Programm. Zahlreiche Mitglieder wurden für ihre lange Zugehörigkeit zum Verein geehrt. Für 40 Jahre Zugehörigkeit erhielten die Goldene Ehrennadeln des Friesischen Klootschießerverbands: Tini Klaßen, Käthe Neumann, Ingrid Tykiel, Helga Schubert, Inge Reichert, Angelika Klaßen, Adelbert Klaßen und Fred Sukowski. Silber für 25 Jahre bekamen Frank Deters, Werner Keller, Ingrid Sagehorn, Timo Sagehorn und Günther Heußen. Ehrenurkunden erhielten Petra Neumann, Peter Sauerbeck, Jochen Friede und Ute Janßen. Für besondere Erfolge auf Landesverbandsebene wurde Sandra Borchers mit einem Wanderpokal gewürdigt.

Mitglieder und Gäste des Heimatvereins Schortens trafen sich jetzt zur traditionellen Adventsfeier im Friesenhof. Bei Kaffee, Tee und Weihnachtsgebäck erfreuten sich alle an den Vorträgen von Ilse Detjen und Rudi Rabe. Christian Berner sorgte für musikalische Unterhaltung. Im Rahmen der Feier wurde Gerhard Hayen für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet.

Schüler der Integrierten Gesamtschule (IGS) in Schortens waren kürzlich gemeinsam mit drei Lehrern erstmals auf einer Sprachreise in England. 104 Schüler reisten mit dem Bus und der Fähre nach Greenwich (London). Weitere drei Tage blieben sie in Brighton, wo sie in Gastfamilien untergebracht waren. Vormittags hatten die Schüler Unterricht in einer englischen Sprachschule und nachmittags konnten sie die Stadt bei bestem englischen Wetter besichtigten. Zudem besichtigten sie Arundel, einer mittelalterliche kleine Stadt. Dort nahmen viele Schüler, am „cream tea“ teil und genossen Scones, Cream, Jam und englischen Tee. Am letzen Tag der Reise stand London auf dem Programm. Alles in allem waren Lehrer und Schüler sehr zufrieden, Gastfamilien und Sprachschule begeistert von den netten und aufmerksamen „German students“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In diesem Jahr feierten die Mitarbeiter der Stadt Schortens Matthias Czarczinski (Hausmeister der Grundschulen Oestringfelde und Jungfernbusch), Frieda Schuster (Raumpflegerin in der Grundschule Jungfernbusch), Anke Diehnelt (Büchereiassistentin), Britta Hertel (Erzieherin im Kindergarten Schortens), Elke Idel (Kämmerin) und die Verwaltungsangestellten im Rathaus Anke Joost (auch Standesbeamtin), Silvia Barwan, Norbert Hartmann, Matthias Noormann, Arno Memmen und Ingrid Eggers ihr 25-jähriges Dienstjubiläum bei der Stadt.

Die Brieftaubenreisevereinigung „Friesenland“ ehrte jetzt ihre Meister: Insgesamt wurden 20 000 Tauben bei 18 Preisflügen und fünf Vorflügen an den Start gebracht. Wie der erste Vorsitzende Hans Peter Becker berichtete, haben die Alttauben bei 13 Preisflügen und zwei Vorflügen insgesamt 4500 Kilometer und die Jungtauben bei fünf Preisflügen und zwei Vorflügen 1200 Kilometer zurückgelegt. Bei einem gemütlichen Beisammensein und einem deftigen Grünkohlessen wurden die erfolgreichen Züchter mit Preisen, Urkunden und Medaillen geehrt.

Die Beschicker des Schortenser Wochenmarktes unterstützen mit einer Spende von 200 Euro€ die Durchführung der Aktion „Klasse 2000“ in der Klasse 2b der Grundschule Schortens in der Plaggestraße. 200 Euro€ werden jährlich benötigt, um einer Grundschulklasse die Teilnahme am Programm „Klasse 2000“ zu ermöglichen. „Klasse 2000“ ist das in Deutschland am weitesten verbreitete Programm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung, das unterrichtsbegleitend in den Grundschulklassen 1 bis 4 durchgeführt wird. Seit Beginn des Programms im Jahre 1991 haben sich bundesweit bereits mehr als eine Million Kinder mit den Themen Gesund essen und trinken, bewegen und entspannen, sich selbst mögen und Freunde finden, Probleme und Konflikte lösen und kritisch denken und nein sagen beschäftigt. Wissenschaftliche Studien haben bestätigt, dass Kinder, die in der Grundschule am Klasse 2000-Programm teilgenommen haben, als Jugendliche weiniger häufig rauchen und Alkohol konsumieren.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.