• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland

König, Fußball und ein Gewinn

03.06.2008

Ein neues Könighaus hat der Schützenverein Altjührden: Jugendkönig ist Marcel Heinen, 1. Ritter Tanja Braaf, 2. Ritter Henning Lübkemann. Die erwachsenen Schützen haben folgende Majestäten: Agnes Stulken (Königin), Helma Buß (1. Hofdame), Helga Wennhold (2. Hofdame), Gerhard Stulken (König), Eberhard Buß (1. Ritter), Hans-Georg Ahlhorn (2. Ritter). Das Kaiserpaar bilden Helma Buß und Manfred Faßbender.

Das Königsschießen in Altjührden wurde begleitet vom Vereins- und Betriebeschießen. Es gewann bei den Vereinen/Betrieben ein Team der Post vor „Speedbone Streetfighter III“ und Rova Mix (Disziplin Luftgewehr). Bei den Frauenteams siegten die Frauen vom Boßelverein Langendamm, in der Schützenklasse (Luftgewehr) siegten „Alte Kameraden“. Beim Kleinkaliberschießen setzte sich das Landvolk durch, in der Schützenklasse die „Uhus“. Einzelwertung Luftgewehr, Männer: 1. Stephan Bruns (Post), 2. Dietmar Heinen (Landvolk), 3. Wieland Golder (Post). Frauen: 1. Tanja Diers („Speedbone Streefighter“), 2. Erika Faßbender (Rova Mix), 3. Marianne Winkler (Post). Kleinkaliber, Männer: 1.

Hans-Gerd Eilers (Landvolk), 2. Rolf Vahlenkamp (Rova Mix), 3. Dietmar Heinen (Landvolk). Frauen: 1. Anke Teßmann (Landvolk). Einzelwertung Luftgewehr, Männer, Schützenklasse: 1. Hans-Ewald Plettenberg, 2. Erwin Lübben, 3. Rolf Janßen. Schützenklasse, Frauen: 1. Hannelore Marohn, 2. Edeltraud Eilers, 3. Margaretha Stiehler. Einzelwertung Kleinkaliber, Schützen: 1. Michael Marohn, 2. Gustav Eilers, 3. Hans-Ewald

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Plettenberg. Schützinnen, Kleinkaliber: 1. Heidemarie Steinmetz, 2. Hannelore Marohn, 3. Edeltraud Eilers.

Schüler der Klasse 4a der Grundschule am Schlossplatz haben sich seit den Osterferien im Textilunterricht bei Referendarin Gesa Beier mit dem Thema Fußball beschäftigt. Sie erarbeiteten aus verschiedenen Materialien fantasievolle Fußbälle, die jetzt in der Schalterhalle der Landessparkasse zu Oldenburg in Varel zu sehen sind. „Fair Play in allen Ländern“ lautet der Titel der Schau, der die Besucher auch über den Herstellungsprozess der Fußbälle informiert. Gesammelt werden dort auch Spenden, damit die Klasse fair gehandelte Fußbälle kaufen kann. Durch den Kauf solcher Bälle können Bildungseinrichtungen in den Fußballproduktionsländern errichtet werden, erläuterte Gesa Beier. Die Kinder lernten übrigens fächerübergreifend: So ist unter den Fußbällen ein Dodekaeder aus fünfeckigen Teilstücken zu sehen. Den berechneten die Kinder im Mathematikunterricht. Die Unterrichtseinheit bezog die

Fächer Sachkunde, Werken, Kunst, Deutsch und Mathemitik mit ein. Die Kinder wurden unterstützt von Klassenlehrerin Ute Krah. Es machten mit Asiyat Ahmedov, Marjam Aref, Sadi Babir, Wiebke Beck, Jana Beeck, Miena Bredehorn, Lukas Budde, Luise Forche, Marc Häublein, Jakob Hößle, Christin Joachim, Henrike Leerhoff, Malina Meyer, Nils Miehe, Svenja Müller, Ahlam Zalghout.

Neuer Besitzer einer Autogasanlage ist Thomas Völker. Die gewann der Neuenburger bei der Verlosung der Vareler Autohäuser anlässlich der Autoschau auf dem Frühlingsfest in Varel. „Ich hatte mit gerade einen gebrauchten Ford Focus als Benziner gekauft und wollte ihn sowieso auf Autogas umrüsten lassen. Deshalb bin ich glücklich, die Autogasanlage gewonnen zu haben.“ Bislang sei er mit Diesel gefahren. Doch das wurde Völker bei 27 000 Kilometern im Jahr zu teuer. Jetzt holte er den umgebauten Ford bei Toyota Rosier ab, wo er den Wagen auch gekauft hatte. Im Namen der Vareler Autohäuser übergab Kfz-Meister und Automobilkaufmann Dieter Sprung den umgerüsteten Wagen und gratulierte Thomas Völker zum Gewinn. Die Autogasanlage hat einen Wert von rund 2800 Euro. Tankstellen für Autogas findet Thomas Völker sowohl in Varel als auch in Neuenburg.

Freunde geschmackvollen Kunsthandwerks kamen am Sonntag bei der Ausstellung in den Ammerländer Stuben auf ihre Kosten. Zu sehen gab es Schmuck, Textiles und vieles mehr. kop/brw/tb

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.