• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland

„König von Jever“

19.02.2008

Er sei ein Beispiel für die preußische Idee, sich freiwillig fürs Allgemeinwohl einzusetzen und ein leuchtendes Beispiel für die Jugend: Günter G. A. Marklein, Leiter des jeverschen Bismarckmuseums an der Wangerstraße, war des Lobes voll über Jevers Ehrenbürger Dr. Fritz Blume, der am Sonntag 80. Geburtstag feierte. „Es würde ihm zustehen, ,Held‘ genannt zu werden oder ,König von Jever‘“, sagte Marklein. Gemeinsam mit Karin Sartori vom Deutschen Bismarckbund zeichnete er Dr. Blume mit der Bismarck-Erinerungsmedaille in Gold aus (ovales Bild). Zu Ehren Dr. Blumes werden die „Getreuen von Jever“ am 1. April vor der jeverschen Jugendherberge, die seinen Namen trägt, eine Linde pflanzen.

Bei der Akademischen Korporation Waffenring zu Jever hat das Amt des Präsiden gewechselt: Peter-B. Pahlke als noch amtierender Präsident zog eine positive Jahresbilanz und wies auf Entwicklungstendenzen gesellschaftspolitischer Art in Deutschland und Europa hin, die zu denken geben. Anschließend übergab er das Amt an seinen Nachfolger Sven Bastrop aus Schortens.

Zum Jahreswechsel hat die Leitung der „Galerie im Lokschuppen“ des Künstlerforums Jever gewechselt: Von nun an zeichnen Brigitte und Volker Frehsee für das Ausstellungsprogramm verantwortlich. Neben den Ausstellungen der Mitglieder des Künstlerforums, den Malern und Fotografen, wollen die Frehsees zusätzliche Ausstellungen organisieren mit dem Ziel, den Kunstinteressierten der Region die unterschiedlichen Kunstrichtungen der Gegenwartskunst von regionalen und überregionalen Künstlern zu präsentieren. In diesem Jahr stellen Irmgard Künnemann, Hilke Helmich, Rolf-D. Gurrey und die Fotogruppe Lokschuppen in Jever ihre vielfältigen

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Werke aus.

Nur wer aus vielen Kanälen den Weg zum Kunden findet, kann in dem heutigen Markt überleben“ – unter diesem Motto ist das Team von Schlosser-Reisen in Jever jedes Jahr auf zahlreichen Messen unterwegs. Als Reiseveranstalter für Südspanien/Andalusien ist das Team um Lothar Ehlers auf Messen am offiziellen spanischen Stand anzutreffen. Auf den Messen Stuttgart, Leipzig, Köln, Mannheim, Dresden, Hamburg und Bremen war das Team in den vergangenen Monaten vertreten, es folgen die Messen in Münster und die ITB Berlin. „Vor zwei Wochen hatten wir eine Buchung, die uns alle begeistert hat: Ein Kunde hat von seinem Heimatort aus, von Cleveland in Australien, per E-Mail eine Andalusien-Rundreise gebucht“, erzählt Ehlers.

Erstmals hat die Stadt Schortens Ehrenamtliche, die sich in Sportvereinen mehr als 25 Jahre engagieren, ausgezeichnet. Urkunden erhielten: David Augustin, Ralf Lasch und Margrit Buchmann (Grün-Gelb Roffhausen; Hans-Richard Fehnders, Frauke Kerschbaum, Wilhelm Kottig, Birgit Nussbaum, Klaus Otto, Otto Samland, Erwin Schulenberg, Ludwig Schäfer (alle HFC); Traute

Breckwoldt, Hartwig Breckwoldt, Clemens Krips, Ilse Pechthold (TuS Glarum); Karl Eilts, Manfred Haase, Jürgen Grimpe, Agneta Janssen, Ingegärd Millahn, Erwin Freudenreich (TuS Sillenstede); Ewald Böhling, Gebhard Böhling, Günter Böhling, Werner Janischik, Harry

Laurinat, Barbara Müller, Anne-Grete Preuß, Karl-Heinz Rocker, Georg Schmidt, Werner Schulze, Wolf-Dieter Zapp (TuS Oestringen).

Acht Schüler des Mariengymnasiums haben beim DRK Jeverland ihre „Sanitätsausbildung B“ absolviert. Es sind Tim Stratmann, Maren Bogdahn, Eike Leerhoff, Jessica Siewert, Tim Ritter, Vanessa Schweers und Janik Gundlach. Die Sanitätsausbildung B versetzt die Schüler im Rahmen des Schulbereichs – aber auch darüber hinaus – in die Lage, eine über die Erste Hilfe hinausgehende Behandlung und Versorgung von Notfällen vorzunehmen, bis der Notarzt eintrifft.

Der angehende Hotelfachmann Falko Molitor (kl. Bild, rechts) aus Jever wurde von der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer als Prüfungsbester („sehr gut“) ausgezeichnet. Falko Molitor hat im Jagdhaus Eiden in Bad Zwischenahn seine Lehre absolviert und im Winter abgeschlossen. Insgesamt zeichnete die IHK bei einer Feierstunde in Varel 35 junge Leute aus.

Auf Einladung der SPD-Bundestagsabgeordneten Karin Evers-Meyer waren die Mitglieder des Lions-Clubs Schortens jetzt zu Gast im Bundestag in Berlin. Evers-Meyer führte die Gäste nicht nur durch das Reichstagsgebäude, sondern auch durch die Gebäude mit der Bundestagsverwaltung und den Abgeordnetenbüros. Von einer Dachterrasse aus konnten die Lions-Club-Mitglieder sogar einen Blick auf das Büro von Alt-Kanzler Helmut Schmidt werfen. Auch ein Besuch der Reichstagskuppel und ein Blick in die Fraktionsräume durfte nicht fehlen. Der Bundestagsbesuch endete mit einem gemeinsamen Essen in der Parlamentarischen Gesellschaft. Lions-Präsident Thomas Bruns dankte Evers-Meyer für die Gastfreundschaft und überreichte ihr in ihrer Funktion als Bundesbeauftragte

für die Belange behinderter Menschen einen Scheck über 1000 Euro. Das Geld soll einem Behindertenprojekt in der Region zugute kommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.