• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Könige und Schwimmer

18.04.2013

Die Vareler Schießsportgemeinschaft der Bundesbahn Varel hat ein neues Königshaus, das der Präsident Jonny Ebkes jetzt im Vereinshaus im alten Lokschuppen vorstellte. König ist Wolfgang Münz, ihm zur Seite stehen als erster Ritter Heinrich Hilberts und als zweiter Ritter Michael Zement. Königin ist Monika Tiemeyer, als erste Hofdame argiert Nina Münz, zweite Hofdame ist Doris Siemens. Bei der Jugend ist Jan Hendrik Siemens König, ihm zur Seite stehen als erste Hofdame Leticia Kittler und als zweite Hofdame Lisa Osterloh. Ralph Tebelmann trägt den Titel Kaiser, Birgit Möller ist Kaiserin bei der SSG Bundesbahn Varel.

 Auch die letzte Theateraufführung der Komödie „Ik söök een Mann, de nich kann“ war nicht nur ausverkauft, sondern mit 280 Besuchern „rappeldicke“ voll, berichtet Regisseur Norbert Buchtmann, der das Stück für die Niederdeutsche Bühne Varel inszeniert hatte. „50 Stühle mussten hinzugestellt werden. Mehr ging dann aber auch nicht. Den Akteuren und Helfern dieser Inszenierung hat diese große begeisterte Zuschauerkulisse noch mal besonderen Spaß gemacht. Für unsere Bühne endet damit eine sehr erfolgreiche Saison, in der alle drei Inszenierungen eine große Resonanz erfuhren und damit zu unserer Freude die Zuschauerzahlen deutlich gesteigert werden konnten.“ Bereits jetzt wird die nächste Saison vorbereitet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Woche für Woche stehen die Ausbilderinnen und Ausbilder der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft Varel am Beckenrand oder im Wasser, um den ihnen anvertrauten Kindern und Jugendlichen den Umgang mit dem Element Wasser zu vermitteln. Beginnend mit der Wassergewöhnung und Wasserbewältigung bei den Kleinen geht es dann über das Schwimmen lernen weiter zum Erwerb der diversen Abzeichen. Später schließt sich dann die Rettungsschwimmausbildung an. Doch auch Ausbilder benötigen von Zeit zu Zeit neue Impulse und Ideen. Aus diesem Grund hatte die Ortsgruppe eine Fortbildung organisiert, die von Referenten des Landesverbandes gestaltet wurde und kürzlich im Vareler Hallenbad stattfand. Mit viel Spaß wurden neue Möglichkeiten geschult und vermittelt, dabei wurden alle Ausbildungsbereiche abgedeckt und entsprechend gewürdigt. Martina Ricks war dabei für den Bereich „Ausbildung von Schwimmern“ zuständig, Helga von Seggern für den Bereich „Ausbildung Anfängerschwimmen“. Am Ende waren sich alles Teilnehmer einig, viel Neues für die Ausbildungsarbeit erfahren zu haben, und am nächsten Trainingstag wurden schon die ersten Maßnahmen erfolgreich umgesetzt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.