• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Accums Syrer danken mit Fest

12.09.2015

Accum Der Kaffee dampft. Es gibt Kuchen, selbst gebackenen selbstverständlich. Aluan, Khalil, Rezan, Mohamad und Abdulbaki haben mit ihrer Nachbarin Karin Schuster gegenüber im Gemeindehaus die Tische eingedeckt. Die Syrer sind ein bisschen nervös, hoffen, dass sie alles richtig gemacht und nichts vergessen haben. Sie wollen sich mit einer schönen Kaffeetafel bedanken für die Unterstützung und Hilfe, die sie im Ort erfahren haben und dafür, dass man sie so herzlich aufgenommen hat. Dass man sich um sie kümmert und sie nicht allein lässt.

Sie haben alles gut gemacht. Das finden auch Hans-Günter Appel, Heinz Lutz und Anita Korbel-Börgmann, die den Accumer Syrern seit April dreimal wöchentlich ehrenamtlich Sprachunterricht erteilt haben (die NWZ  berichtete). Die Fortschritte, die die Syrer im Erlernen der deutschen Sprache gemacht haben, sind beachtlich, sagt Appel zu Beginn des Dankeschön-Nachmittags im Gemeindehaus. Mit einer Urkunde, die ihre ehrenamtlichen Lehrer am Computer gestaltet haben, wird ihnen bescheinigt, dass sie in einem Kursus der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Accum die Grundlagen der deutschen Sprache erworben haben. Stolz nehmen sie ihr „Zertifikat“ in Empfang

Inzwischen sind die jungen Männer, die auf abenteuerlichsten Wegen und unter Lebensgefahr Tod und Terror in ihrer Heimat entflohen sind und Zuflucht in Europa gesucht und gefunden haben, auf einem guten Weg. Volkshochschule und BBS übernehmen jetzt die weitere sprachliche Ausbildung.

Mutter des Integrationserfolgs in Accum ist vor allem Karin Schuster, die direkte Nachbarin der Syrer. Nach anfänglicher Scheu sind sich die jungen Männer und Karin Schuster, die zu Hause ihren pflegebedürftigen Mann betreut, bald näher gekommen. Es ist ein freundschaftliches, oder besser: ein familiäres Miteinander entstanden. Die Accumerin begleitet die Syrer auf die Ämter oder unternimmt Ausflüge mit ihnen. Die Syrer helfen ihrer Nachbarin bei der Betreuung ihres behinderten Mannes, fahren ihn im Rollstuhl durchs Dorf spazieren oder laden sich zum Essen ein. Andere Accumer nehmen die Syrer mit zum TuS Glarum, spielen Tischtennis mit ihnen oder Fußball. Nächste Woche wollen sie zusammen das Accumer Mühlenfest besuchen.

Für all diese Unterstützung wollten sich die Syrer unbedingt einmal bedanken und haben mit Karin Schuster für ihre Mitbürger gebacken. Es werden Blumengeschenke von Kirchengemeinde und Bürgerverein überreicht und für Karin Schuster eine Einladung ins Theater.

Karin Schuster spricht von „ihren Jungs“, fühlt sich ein bisschen wie ihre Ersatzmutter. Die nicken und lächeln. Und Anita Korbel-Börgmann sagt, wie einfach Begegnung sein kann. „Wir waren am Anfang alle ein bisschen schüchtern im Ort. Aber man wollte schon wissen, wer das ist und wer da nun wohnt.“ Irgendwann hat sie dann einfach mal geklingelt und sich vorgestellt. „Inzwischen haben wir uns alle angefreundet mit den Jungs.“

Demnächst gibt es nochmals neue Nachbarn. Zwei weitere Syrer sollen laut Information der Stadtverwaltung in die Nachbarwohnung einziehen. Sie hätten es kaum besser treffen können.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/friesland 
Eine Übersicht zur Flüchtlingshilfe vor Ort finden Sie im Internet unter   www.nwzonline.de/fluechtlingshilfe 
Video

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965313
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.