• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Party Der Generationen: Erst tobt die Menge, dann der Sturm

30.10.2017

Altjührden Das war ein kurzes Vergnügen, aber dafür ein besonders intensives: Bei der Party der Generationen beim Möbelhaus Maschal spielten die Künstler nur verkürzte Versionen ihrer Programme. Denn allen war klar: Wegen des Sturms wird die Party im Zelt wohl nicht so lange dauern können, wie geplant. Und so kam es dann auch. Um 23.30 Uhr wurden die Besucher zum Verlassen des Zeltes aufgefordert. „Das hat vorbildlich geklappt, die meisten zeigten sich verständnisvoll“, so Martina Busch von Maschal-Möbel.

Die Veranstalter hatten sogar auf eine Garderobe verzichtet. „Wegen der aktuellen Unwetterwarnung muss das Zelt eventuell evakuiert werden, dann würde eine Garderobenausgabe zu lange dauern“, erklärte Martina Busch.

Die Besucher nahmen es gelassen und ließen sich vom Auftritt der Oldenburger Band „Back Inside“ auf die Partynacht einstimmen. Dann ging es Schlag auf Schlag mit dem Superstar der Neuen Deutschen Welle, Marcus, dem Rockmusiker Gil Ofarim, dem „König von Mallorca“ Jürgen Drews und der Partyband Zack Zilles weiter. Und so erklangen Lieder wie „Roll Over Beethoven“, „Ich geb’ Gas, ich will Spaß“, „Ein Bett im Kornfeld“ und viele weitere.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bereits zum neunten Mal ist das Partykonzept des Möbel- und Einrichtungshauses Maschal aufgegangen. Unzählige jüngere und ältere Partygäste strömten zum Festzelt in Altjührden. Und ein Partygast freute sich ganz besonders auf Sänger Gil Ofarim.

Seit vor zwei Jahren die Serie „Adams Geheimnis“ im Fernsehen lief, ist Lisa Tönjes aus Zetel von Gil Ofarim begeistert. Die 24-jährige Mitarbeiterin in der GPS-Werkstatt Jeringhave verfolgt regelmäßig den Werdegang ihres Idols im Internet. Als dann die NWZ zu einem Gewinnspiel für ein exklusives „Meet & Greet“ mit dem Pop-Prinzen einlud, war klar, dass sie daran teilnehmen würde. Und Lisa Tönjes hatte Glück. Aus mehr als 150 Teilnehmern wurde ihre Einsendung gezogen und sie besuchte mit ihren Eltern die „Party der Generationen“.

Als zweite NWZ-Gewinnerin wurde Sylke Schuster aus Varel ermittelt. Eigentlich wollte sie am Marathonlauf der NWZ-Aktion „Lauf geht’s“ teilnehmen, trainierte fast ein Jahr lang, aber konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht beim Lauf in Oldenburg starten. „Da hab’ ich aus lauter Verzweiflung den Coupon abgeschickt“, erzählte sie, und sieht dieses Treffen mit Gil als Trostpreis an. Gil Ofarim kannte sie von der Show „Let’s dance“ aus dem Fernsehen. Sie kam mit ihrer Freundin Sandra Frey zum großen Festzelt bei Maschal.

Fast eine Stunde Zeit nahm sich der Künstler für dieses persönliche Treffen hinter der Bühne und erzählte aus seinem Leben. „Ich nehme jede Erfahrung mit, auch wenn man mal auf die Schnauze fällt“, sprach er und berichtete von seinen Anfängen in jungen Jahren als Synchronsprecher, Model und Werbesprecher, ehe er zur Musik und zum Film kam. Die Gewinnerinnen erfuhren, dass                       Gil früher ins Fitnessstudio ging und heute Yoga macht, dass er lieber Kaffee als Tee trinkt und mal Flugangst hatte. Und dann erfuhr Lisa Tönjes von Gil Ofarim noch ein Geheimnis: „Für Adams Geheimnis werden gerade weitere Folgen vorbereitet.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.