• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Auf der dunklen Seite des Monds

04.12.2015

Sande Wer noch ein passendes Weihnachtsgeschenk sucht, der könnte Karten für das „Breathe Project – Dark Side of the Moon“ am 8. und 10. April 2016, ab 19.30 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr) im Gemeindehaus in Neustadtgödens, am Deich 3, verschenken.

Kenner werden bei dem Titel sofort die Verbindung zur 1965 gegründeten britischen Rockband „Pink Floyd“ herstellen. Denn „Dark Side of the Moon“ ist der Titel ihres 1973 erschienen Konzept-Albums, das bis heute als ein Meisterwerk in der Musikgeschichte gilt. „Die Band hat mich in meiner Jugend inspiriert, entweder man hat sie geliebt oder gehasst“, sagt Frank Kölpin aus Neustadtgödens. Gemeinsam mit Dieter Loga und weiteren Musikern aus dem Jeverland hat er die Show als Hommage an Pink Floyd auf die Beine gestellt.

Die Zuschauer erwartet eine Kombination aus Licht- und Soundeffekten mit Live-Musik, interpretiert werden Stücke von Pink Floyd, darunter „Breathe“, „Money“ oder „Shine on you Crazy Diamond“. „Wir wollen die Zuschauer zwei Stunden lang entführen in die Welt der Band, sie sollen durchatmen und genießen“, sagt Kölpin. Zur Show gibt es auch viele Hintergrundinformationen, „denn die Band hat eine sehr interessante Geschichte“, sagt Kölpin.

Seit gut einem Jahr arbeiten die Musiker an der Show. Das Projekt startete im November 2014, nach Festlegung der Setlist begann die detaillierte Analyse der Songs und das Erstellen der Arrangements. „Allein die Nachbildung der Gitarrensounds hat unzählige Versuche und Stunden gebraucht“, sagt Kölpin.

Die Konzerte der Band seien bekannt gewesen für einen sehr hohen technischen Aufwand, daher sei die Show im Gemeindehaus auch nur mit technischer Unterstützung machbar. „Wir haben dafür eine eigene Software entwickelt, die die genaue Steuerung der Instrumenteneinstellungen je Song, die Musiker-Einsätze sowie der Licht-, Video- und Geräuscheffekte übernimmt“, erklärt Kölpin.

Die Musik von Pink Floyd kommt indes nicht vom Band, sondern wird von Frank Kölpin (Gitarre/Gesang), Dieter Loga (Gitarre), Sven Kölpin (Schlagzeug), Torben Kölpin (Bass), Anika Strieben (Keyboard), Anna-Rabea Pacheco (Gesang) und einigen Gastmusikern live interpretiert.

Karten für das „Breathe Project – Dark Side of the Moon“, das von der Gemeinde Sande als Kooperationspartner unterstützt wird, gibt es ab sofort für 16 Euro im Vorverkauf im Rathaus Sande und in der Bibliothek Sande sowie für 18 Euro an der Abendkasse. Weitere Infos unter Tel. 04422/95 88 35. Auch ein Versand der Karten ist möglich.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.