• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 22 Minuten.

Partei wird bundesweit beobachtet
AfD ist für Verfassungsschutz rechtsextremistischer Verdachtsfall

NWZonline.de Region Friesland Kultur

Talente: Auf lila Wolken zum Sander „Superstar“

06.04.2013

Sande Die „lila Wolken“ wollen sich an diesem Nachmittag nicht verziehen. Auf ihnen kann man schließlich herrlich träumen. Zum Beispiel davon, wie es ist, Sandes neuer „Superstar“ zu sein. Rund die Hälfte von 24 Schülern versucht sich auf der Bühne der Oberschule Sande an dem erfolgreichen Hit „Lila Wolken“ von Materia aus dem vorigen Jahr. Bei etlichen klingt das richtig gut, andere dagegen fallen gesanglich aus allen Wolken.

Zurzeit läuft an der Oberschule Sande die Neuauflage von „Sande sucht den Superstar“, einer schulinternen Gesangstalentsuche in Anlehnung an die seit Jahren erfolgreiche RTL-Show „Deutschland sucht den Superstar“ (SSDS) und ihrer immer zahlreicher gewordenen Nachahmer-Formate.

2012 sang sich Oberschüler Marcel Hinrichs zum Titel in Sande. Der Teenager darf diesmal in der Jury sitzen und über die neuen Kandidaten urteilen. Mit ihm in der Jury: Musiklehrerin und SSDS-Mitinitiatorin Sina Ohlmann sowie Christian Duke, die die Kandidaten an E-Piano und Gitarre begleiten, während Fangruppen in der Pausenhalle mit Applaus für Unterstützung der Sänger sorgen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Rund 100 Jugendliche haben in den vergangenen Wochen in den Pausen und nach Schulschluss der Jury im Musikraum vorgesungen. 24 von ihnen waren so gut, dass sie eine Runde weiter – in den so genannten Recall – kamen.

Wer da nicht auf „lila Wolken“ schwebte, versuchte sich an Rap-Songs von Cro oder Sido, an Rihannas Tophit „Diamonds in the sky“ oder „Rolling in the deep“ von Adele. Musikalisch völlig aus dem Rahmen fiel Sechstklässlerin Melina, die Richard Claydermans Uralt-Hit „Ballade pour Adelaine“ am Klavier spielte.

Zwölf bekamen erneut einen gelben Zettel und stehen nun im Finale. Das wird Ende Mai ausgesungen – möglicherweise mit Juroren von RTL und Radio Antenne.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/friesland 
Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965313
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.