• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Theater: Bereit für ein Techtelmechtel

23.01.2015

Bockhorn Die Theatergruppe Bockhorn probt derzeit wieder für ihr neues Stück. Es heißt „Een Huusslachter in de Kniep“, stammt aus der Feder von Ubbo Gerdes und ist ein Schwank in drei Akten. Die Premiere wird am Sonnabend, 14. Februar, im „Hotel Hornbüssel“ gefeiert. Der Vorhang öffnet sich um 19.30 Uhr. Anschließend folgt wie immer der Theaterball.

Die Komödie dreht sich um Liebe und Leid, sie wird aber auch angereichert mit kriminellen Ansätzen. Für die Theatergruppe um Hergen Brunken ist klar: „Beim amüsanten Chaos auf der Bühne kommt es zu massiven Angriffen auf die Lachmuskeln.“ Im Mittelpunkt steht der Hausschlachter Hannes, verheiratet mit Gretje, aber bereit für ein Techtelmechtel mit der Witwe Lena. In einem kleinen Dorf bleibt so etwas nicht geheim, Hannes kommt „in de Kniep“, in die Bredouille. Jede Menge Verwicklungen sorgen für großen Spaß.

Klaus Kuhlmann gibt den Huusslachter, Sabine Krüger spielt seine Frau Gretje, Janin Popken deren Tochter Alma. Mario Gröne ist als Klaas Bookhoff dabei, Hergen Brunken als Harm Kruismann, der beste Freund des Schlachters. Olaf Foorden wirkt als Müllergeselle mit, Sabine Weden als Wittfroo, Erni Lübben als Pastor.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Team hinter der Bühne besteht aus dem Souffleur Bernd Kuhlmann, Karin Schwarting (Maske), Frauke Hayen und Monika Oetken (Kasse), Holger Ammermann (Malerarbeiten), Torsten Klemme (Beleuchtung) und Frank Mucker (Requisite).

Nach der Premiere am 14. Februar im Hotel Hornbüssel wird „Een Huusslachter in de Kniep“ am 18., 20., 21., 22., 24., 26., 27. und 28. Februar sowie am 1., 3., 5., 6. und 7. März gegeben.

Der Kartenvorverkauf für das Theaterstück beginnt am 31. Januar bei Eisenwaren-Drenkwitz in Bockhorn an der Gartenstraße.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.