• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Projekt: Berufe im Schnelldurchlauf

06.02.2015

Hohenkirchen Es wird geschrubbt, geschraubt, gedeckt und gebastelt: Am Donnerstag hatten die Schüler des achten Jahrgangs der Oberschule Hohenkirchen einiges zu tun: Zum vierten Mal fand dort das Projekt „Praktische Berufsweltorientierung“ statt. Gemeinsam mit dem Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft (BNW) und sieben Betrieben konnten die Schüler einen Vormittag lang in verschiedene Berufe hineinschnuppern.

„Wir dürfen die Kinder bei der Berufswahl nicht allein lassen“, sagt Thomas Kühn von BNW. „Zudem zeigen wir ihnen, wie viele Berufs-Möglichkeiten wir hier im Wangerland eigentlich haben“, fügt Bürgermeister Björn Mühlena hinzu.

Ganz schön ins Schwitzen kommt Celina Füngers: Eine dicke Karotte schrubbt die 14-Jährige und erkundigt sich bei Koch Christian Speckels vom „Alten Zollhaus“ in Horumersiel über seinen Beruf. „Die Arbeit macht Spaß, aber es ist körperlich ganz schön anstrengend“, erzählt Speckels. Zu Hause kocht Celina gerne, der Beruf kommt für sie aber eher nicht in Frage. „Trotzdem ist es interessant, was hier gemacht wird“, sagt sie.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auf einen Beruf aufmerksam geworden ist Dennis Steinberg. Begeistert lässt er sich von Michael Kutsche und Daniel Folkers von der Volksbank erklären, wie man mit Aktien und Kursen arbeitet, woran man einen echten Geldschein erkennt und wie eigentlich die Kleiderordnung in der Bank aussieht „Ich hatte vorher nicht daran gedacht, aber jetzt könnte ich mir sogar vorstellen einmal dort zu arbeiten“, meint Dennis.

Erstaunt waren die Schüler über die Arbeit der Tagesförderstätte Traumfänger. Was sie bisher noch nicht wussten: Mit einer unglaublichen Geschicklichkeit arbeiten die Menschen in der Förderstätte. In aufwendiger Herstellung basteln sie Geschenkartikel. Nun dürfen Nick Plinsky und Nico Haschenburger einmal Hand anlegen: Gemeinsam schrauben sie in kleinste Metall- und Holzfiguren Löcher, um sie aufzuhängen. „Das geht nur zu zweit, hier lernt man auch das Zusammenarbeiten“, meint Leiterin Heike Höke.

Das Basteln macht den Jungs zwar Spaß, „aber irgendwie wünsche ich mir mehr zum Anpacken“, meint Rafael Reiff und geht zum Stand des Betriebs Düttmann für Heizung und Sanitär. Dort arbeitet er mit einem Rohrausschnitt aus Kupfer. „Anpacken“ können die Schüler auch bei Marvin Wilken, er macht zurzeit eine Ausbildung bei Premium Aerotec als Industriemechaniker. „Mit verschiedenen Gewindeschneidern können die Kids hier alles ausprobieren“, erklärt er.

Auf einem selbstgestalteten Plakat erklären die Auszubildenden der Gemeinde Wangerland Lena Baumann und Celina Klein ihre Arbeit und den Ausbildungsweg. „Es ist natürlich schwer, in so kurzer Zeit zu erzählen, was wir eigentlich machen“, sagen sie. Dennoch hören die Schüler aufmerksam zu.

So auch am Stand der Kindertagesstätte WiKi Südstern. „Auch wenn die Schüler sich letztendlich nicht für diesen Berufsweg entscheiden, so ist es doch schön, wenn sie verstehen, was wir eigentlich in unserem Beruf machen“, meint Doris Bröcker von der Tagesstätte.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/friesland 
Video

Antje Brüggerhoff Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965312
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.