• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Blaue Skulptur erhält Ehrenplatz im Wohnzimmer

31.07.2015

Dangast /Neuenkirchen-Vörden Die blaue Kinder-Skulptur bekommt ein neues Zuhause. „Sie erhält einen Ehrenplatz bei uns im Wohnzimmer“, sagt Michaela Droste. Die 33-Jährige aus Neuenkirchen-Vörden hatte die etwa 70 Zentimeter hohe und 30 Kilo schwere Statue im Urlaub beim Muschelsuchen 800 Meter vom Ufer entfernt im Watt gefunden.

Lange war die Herkunft ein Rätsel (NWZ  vom 16. Juni). Mit Hilfe eines Lesers aus Nordrhein-Westfalen konnte es aber gelöst werden („Künstler stellte blaue Skulptur ins Watt“, NWZ  vom 7. Juli). Andreas Joerißen aus Heinsberg bei Aachen hat die Skulptur geschaffen und sie im Schlick abgestellt. „Dort sollte sie gefunden werden“, sagt der 50-Jährige: „Die Menschen, die die Skulptur geborgen haben, sind nun die glücklichen Besitzer.“

Michaela Droste, die öfter zu Gast in Dangast ist, hat sich darüber sehr gefreut. „Ich finde es total toll, dass wir die Figur bekommen“, sagt sie. Zusammen mit ihren beiden Töchtern Lacey (17) und Justine (13) hatte sie die Skulptur an Land gebracht. „Beide sind hellauf begeistert und total heiß darauf, die Figur zu bekommen.“

Nach dem Fund hatte die Familie das Kunstwerk zunächst am städtischen Campingplatz abgegeben. Später wurde es im Fundbüro der Stadt verwahrt. Als geklärt war, dass der Künstler den drei Frauen die Skulptur schenkt, konnten sie sie dort abholen. Weil Michaela Droste aber nicht so kurzfristig nach Varel fahren konnte, half Rudolf Behrens aus Rallenbüschen aus. Der Aktionskünstler hatte sich ebenfalls an der Aufklärung des „Falls“ beteiligt und ist so in Kontakt mit den Findern gekommen. „Das war eine spannende Geschichte“, sagte er.

Michaela Droste möchte sich gerne persönlich bei Andreas Joerißen bedanken. „Ich habe über Facebook Kontakt zu ihm aufgenommen“, sagt sie. Auch eine E-Mail habe sie dem Künstler geschickt: „Ich habe ihm geschrieben, dass ich die Aktion ganz toll finde.“

„Der Sinn dieser Kunstaktion ist eigentlich, dass ich die Finder nicht kennenlerne“, sagt Andreas Joerißen, der Skulpturen in ganz Deutschland aufstellt. Dennoch antwortete er Michaela Droste schriftlich und freute sich: „Dann hat ja mein ,Blue‘ ein schönes Zuhause gefunden.“

Olaf Ulbrich Redaktionsleitung Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2501
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.