• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Denkmal erinnert an Ziegelbaron

13.10.2017

Bockhorn Zum 100. Todestag des Unternehmers August Lauw (20. August 1826 bis 21. Oktober 1917) hat die Familie des Ziegeleibesitzers die Grabstelle auf dem Bockhorner Friedhof instand setzen lassen. Die Grabstele auf der Familiengruft war schwarz geworden, die Schrift kaum leserlich, berichtet Lauws Urenkel Wilhelm Röben. „Eine Spezialfirma aus Westerstede hat den alten Zustand wieder hergestellt“, sagte Röben.

Bei der Grabstelle handelt es sich um eine Gruft der Familien Meinahlers/Lauw. Schon vor dem Tod von August Lauw wurden in der Gruft fünf Mitglieder der Familie Meinahlers bestattet. Lauw hatte Anna Meinahlers (1836-1898) 1854 geheiratet, eine Tochter des Hausmanns und Gastwirts Anton Meinahlers und dessen Frau Louise. Ferner sind dort Luise Gross, geb. Lauw im Jahr 1914, und Maria Lauw im Jahr 1949 bestattet worden. Direkt nebenan befinden sich weitere Gräber der Familie Meinahlers sowie der Familie Huchting, ebenfalls ein großer Name aus Bockhorns ruhmreicher Zeit der Klinkerziegeleien.

Lauw ist die bedeutendste Unternehmerpersönlichkeit Bockhorns im 19. Jahrhundert gewesen. Eine seiner Töchter, Anna, heiratete Wilhelm Friedrich Bernhard Röben. Lauw verpachtete 1900 seine Ziegelei in Klein Schweinebrück an seinen Schwiegersohn Wilhelm Friedrich Bernhard Röben (1859 bis 1925).

Nach Röbens Tod ging die Ziegelei in Klein Schweinebrück an August Lauws Tochter Anna Hedwig Hermine Röben (geborene Lauw; 1862 bis 1951). Der Sohn Wilhelm August Röben übernahm sie 20 Jahre später, nach seinem Tod trat Wilhelm Heinrich Röben das Erbe an.

Hans Begerow
Leitung
Politik/Region
Tel:
0441 9988 2091

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.