NWZonline.de Region Friesland Kultur

Fest: Bockhorn lässt den Frühling rein

25.03.2015

Bockhorn Der Wetterbericht für diesen Sonntag zeigt es zwar noch nicht so ganz an (zehn Grad Celsius und eine Regenwahrscheinlichkeit von 80 Prozent). Dennoch hält am 29. März der Frühling Einzug in Bockhorn. Ab 11 Uhr lädt der Verein für Handel, Handwerk und Gewerbe der Gemeinde zur großen Präsentationsschau rund um die Lange Straße ein. Auch auf der Gartenstraße wird ein vielfältiges Programm geboten. Außerdem präsentiert sich der örtliche Einzelhandel beim verkaufsoffenen Sonntag.

Bürgermeister lädt ein

„Wenn der Bockhorner Frühling ansteht, weiß man, jetzt gibt es den Startschuss für die vielleicht schönste Zeit des Jahres, den Frühling“, sagt Bockhorns Bürgermeister Andreas Meinen: „Viele sehnen sich danach, nach den kalten und dunklen Wintertagen die frische Frühlingsluft genießen zu können.“

Der Programmablauf

Der Bürgermeister Andreas Meinen eröffnet den „Bockhorner Frühling“ an diesem Sonntag, 29. März, pünktlich um 11 Uhr auf der Langen Straße.

Musikalisch wird es ab 12.30 Uhr. Dann tritt der Fanfarenzug „Vorwärts“ Langendamm auf und marschiert durch die Lange Straße.

Die Jazz-Dance-Gruppen des TV Bockhorn von Anke Krämer zeigen ab 15 Uhr ihr Können.

Um 11 Uhr eröffnet er die Veranstaltung. „Es gibt jede Menge zu sehen und zu erleben. Zeit für einen gemütlichen Klönschnack mit Freunden und Bekannten sollte man auch gleich mit einplanen“, wirbt Bürgermeister Meinen für das Straßenfest.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Mittelpunkt des „Bockhorner Frühlings“ steht eine Autoschau. Die Autohäuser aus der Region stellen ihre neuesten Modelle aus und informieren über den aktuellen Stand der Technik. Ein großes Thema wird diesmal das Elektro-Auto sein. Die Moderation übernimmt Karl-Heinz Hoffschnieder.

Darüber hinaus wird ein buntes Freizeitprogramm geboten. Eine Attraktion für die Kinder werden ein Kletterturm und eine Hüfburg sein, die der Spielefant aus Oldenburg aufstellt. Er bringt auch gleich noch das „Kistenspektakel“ und einen Feuerspucker mit.

Künstler stellen aus

Ein weiterer Höhepunkt ist der Künstlermarkt im ehemaligen „Ihr Platz“. „Zu sehen gibt es Strickwaren und Bilderausstellungen sowie Porzellanmalerei“, sagt Organisator Heino Ammermann. Er selbst präsentiert seine Holzschnitzerei.

Bereits am Sonnabend, 28. März, findet in Grabstede der Pflanzen- und Staudenmarkt statt. Er wird in der Zeit von 10 bis 15 Uhr von der Dorfgemeinschaft auf dem großen Platz am Ortseingang veranstaltet. Auch Susanne Popken wird für die Deutsche José-Carreras-Leukämiestiftung aktiv sein.

Olaf Ulbrich Kanalmanagement / Redakteur
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2501
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.