• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

FERNSEHEN: Bockhorn wird Sonntag zum Tatort

30.01.2010

BOCKHORN Man muss kein TV-Profi sein, um vorauszusehen, dass der Tatort am Sonntag in Bockhorn Traumquoten erreichen wird. Vermutlich wird es nur wenige Fernsehsendungen gegeben haben, die auf ein ähnliches Interesse in der Gemeinde gestoßen sind. Das wurde jedenfalls schon im Vorfeld klar, „Volsum“ war ein Thema in fast jeder gemütlichen Runde.

Das ist auch kein Wunder, ermittelt doch die Kommissarin Charlotte Lindholm, dargestellt von der grazilen Maria Furtwängler, mitten im Dorfzentrum, zwischen Glockenturm und Hemken-Haus. Enno Oetken wird sich einiges dabei gedacht haben, als sein früheres Musikgeschäft in der Eilers-Werkstatt zur Polizeistation umfunktioniert wurde, mit tätiger Beihilfe der richtigen Bockhorner Polizisten übrigens, die für Ausstattungsmaterial sorgten.

Bockhorns berühmteste Tür, das barocke Prachtstück aus dem Jahr 1754, wird angemessen ins Bild gerückt. Aber wichtiger noch sind die Bockhorner selbst, die als Statisten (sogar mit kleinen Sprechrollen) im Tatort mitspielen dürfen. Geduldig hatten sie damals im Sommer auf ihre Kameraeinsätze gewartet, manche sogar stundenlang.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Allerdings sind sie im Film keine Bockhorner, sondern Volsumer, denn so lautet der fiktive Name des Ortes. Die Fernsehleute hatten in der ganzen Region, auch in Varel und Bad Zwischenahn, nach altertümlichen Kulissen gesucht, weil die Geschichte auf mehreren zeitlichen Ebenen spielt. Sie hat mystische Anklänge. Nach einem Autounfall sucht die Kommissarin in Volsum nach Hintergründen, trifft dabei aber auf Einwohner, die bei ihrem Anblick mächtig erschrecken, gleicht Charlotte Lindholm doch einer einheimischen Bäuerin, die mit ihrer Familie an der selben Stelle wie sie tödlich verunglückt war.

In Varel haben sich nach Informationen der NWZ richtige Seh-Gemeinschaften gegründet, die den Krimi verfolgen wollen. Gezeigt wird „Vergessene Erinnerung“ am Sonntag, 31. Januar, um 20.15 Uhr in der ARD.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.