• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Krippenspiel: Oma und Opa erklären Weihnachten

23.12.2019

Büppel Viele Menschen haben Vorstellungen von der Weihnachtsgeschichte, die nicht ganz der wahren Geschichte entsprechen. Mit diesen „Gerüchten“ beschäftigt sich das Krippenspiel „Christkind, Nikolaus und Weihnachtsmann in Betlehem“, das am Heiligabend im Gemeindehaus Arche in Büppel um 13.30 und 15 Uhr bei der Familienchristvesper aufgeführt wird.

Darin werden Großeltern von ihren Enkelkindern gefragt, warum sie fünf unterschiedliche Weihnachtsmänner gesehen haben, obwohl es doch nur einen Weihnachtsmann geben soll. Daher fängt die Oma an, die Weihnachtsgeschichte zu erzählen. Dabei werden die Szenen mit den Hirten, den Heiligen Drei Königen bei König Herodes sowie Maria und Joseph im Stall im Wohnzimmer der Großeltern lebendig.

Aber nicht nur das: Weihnachtsmann, Nikolaus und Christkind stellen auf witzige Weise auch Dinge richtig, die Oma und vor allem Opa nicht ganz wahrheitsgetreu erzählen oder vergessen haben. „Am Ende verstehen die Enkel auf diese Weise, dass alle Menschen zusammengehören und das Christkind der Retter der Welt ist“, sagt Luisa Böhmen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit Unterstützung der Mütter Susanne Fröhlich, Claudia Gerdes, Sylvia Härig, Maren Gutzat, Angela Blum, Daniela Hauck und Maren Fels hat die Vikarin seit Ende November zusammen mit den Kindern der evangelischen Kirchengemeinde fünf Mal geprobt, damit an Heiligabend auch alles klappt.

Nervös sind die Kinder noch nicht. Auch Ben, der den Balthasar spielt und das erste Mal beim Krippenspiel mitmacht, ist noch gelassen. „Das wird sich aber bestimmt noch ändern“, sagt er. Florentine ist schon zum fünften Mal dabei. Obwohl es für sie also mittlerweile Routine ist, werde sie trotzdem aufgeregt sein. „Schließlich ist es ja zum ersten Mal dieses Krippenspiel“, sagt sie.

Zu Hause wurden zwar bei beiden schon Weihnachtsbäume besorgt und Florentines Familie besitzt sogar eine Krippe, die jedes Jahr aufgestellt wird.

Neben den Familienchristvespern mit Krippenspiel findet in der Arche am Heiligabend auch noch eine weitere Christvesper statt: Um 17 Uhr wird diese vom Arche-Chor begleitet.

Florian Mielke Volontär, 1. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2465
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.