• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Hut gerade gerückt – und ab in die Reihe

23.01.2020

Cäciliengroden Die Liebe zur Country-Musik und die Begeisterung fürs Tanzen verbindet sie: Knapp 20 Frauen und Männer kommen jeden Montag um 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Cäciliengroden zusammen – dann werden die Boxen aufgedreht und die Stiefel angezogen, der Cowboy-Hut gerade gerückt und los geht’s auf der großen Tanzfläche.

„Es macht einfach Spaß, hier kann jeder mitmachen“, sagt Sandra Trautmann, Mitbegründerin der „Country Coast Dancer“. Auf dem Programm der Gruppe steht Line-Dance – getanzt wird in reihen – englisch Line – und nach fester Choreografie. Die Tänzerinnen und Tänzer kommen aus allen Altersgruppen – von 20 bis über 70 reicht die Altersspanne.

Cäciliengrodens

freuen sich über Verstärkung: Getanzt wird jeden Montag ab 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Cäciliengroden. Um 18 Uhr beginnt zurzeit ein Schnupperkursus. Infos gibt’s per Mail an countrycoastdancer@gmail.com oder per Whatsapp unter 0178/12 77 356.

„Das Beste ist, dass man keine Partnerin oder Partner zum tanzen braucht, es macht auch allein in der Gruppe viel Spaß“, sagt einer der Tänzer. Selbstverständlich kann man auch mit Partner oder Partnerin zum Line-Dance kommen, da aber ohnehin jeder allein an seiner Position seine Schrittfolgen tanzt, ist das völlig bedeutungslos.

Line-Dance ist, wie auch andere Volkstänze, im Ursprung ein Gruppentanz. Er schwappte aus den USA in der Diskowelle der 1960er Jahren nach Deutschland. Mittlerweile ist Line-Dance auch hochoffiziell anerkannt, sogar beim Deutschen Tanzsportabzeichen gibt es eine eigene Prüfung für Line-Dancer.

Doch dahin wollen die Country-Coast-Dancer gar nicht, sie wollen vor allem eins: Spaß haben an der Musik und am gemeinsamen Tanz. Dabei besuchen sie auch häufiger befreundete Gruppen. Im Vorfeld werden dazu bestimmte Schrittfolgen abgesprochen und einstudiert. „Und bei diesen Treffen stehen dann auch schon mal 100 oder 200 Leute auf der Tanzfläche – das ist ein sensationelles Gefühl“, beschreibt eine der Tänzerinnen. Und wer mag, kann auch bei kleinen Auftritten auf verschiedenen Bühnen dabei sein.

Jetzt, zum Jahresanfang, sei der richtige Zeitpunkt, mit Line-Dance zu beginnen, meint Sandra Trautmann. Die Gruppe freut sich auf Verstärkung durch weitere Tänzer. Zum Loslegen braucht man nur etwas Taktgefühl. Wer es einfach mal probieren will, kann montags ab 18 Uhr am „Schnupperkurs“ teilnehmen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.