• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Ganzer Hafen voller Schiffe

09.08.2017

Carolinensiel Rund 60 Traditionssegler aus Deutschland und den Niederlanden werden am Wochenende, 11. bis 13. August, zur 27. Wattensail im Museumshafen Carolinensiel erwartet. Das Seglertreffen steht ganz im Zeichen des Jubiläums „30 Jahre Museumshafen“.

Nachdem 1986 das Groot Hus als Sielhafenmuseum eröffnet worden war, begannen die Ausbauarbeiten am mittlerweile verschlickten und verschütteten Hafenbecken von Carolinensiel. Ziel war, bis 1987 den ehemals bedeutenden Handelshafen zu rekonstruieren und wieder mit Leben zu füllen. Zum Straßenfest vor 30 Jahren, am 8. und 9. August, war der Hafen gerade fertig.

„Elf Traditionsschiffe hatten erstmals ihre Ankunft angekündigt, vier konnten letztlich kommen, darunter die Fortuna von 1898 und die Doris von Ochtersum von 1896“, berichtet Museumsleiterin Heike Ritter-Eden. Die Doris hatte sogar ihren Mast gelegt, um die damals noch feste Straßenbrücke Friedrichsschleuse passieren zu können. Beide Tjalks zählen heute zu den 25 Dauerliegern im Museumshafen.

„Zusammen mit den alten Häusern rund um den Hafen vermitteln die Traditionssegler ein Bild der Blütezeit der Handelsschifffahrt im 19. Jahrhundert“, erklärt Ritter-Eden.

Dieser Epoche widmet sich auch die Sonderausstellung in der Alten Pastorei mit dem Titel „Carolinensiel – Das Tor zur Welt“. Zum Hafenjubiläum haben Carolinensieler passend dazu eine historische Hafenszene einstudiert. Mit dem Schauspiel in historischer Kleidung startet das Wattensail-Programm bereits am Freitag, 11. August, um 17 Uhr an der Hafen-Westseite.

Höhepunkt der Wattensail, die das Sielhafenmuseum mit Unterstützung der Dorfgemeinschaft und der Kurverwaltung organisiert, ist die Parade der Traditionsschiffe am Samstag. Um 14 Uhr eröffnen Museumsleiterin Dr. Heike Ritter-Eden und Schirmherrin Prof. Dr. Sunhild Kleingärtner, Direktorin des Deutschen Schifffahrtsmuseums in Bremerhaven, offiziell die Wattensail und geben das Start-Signal für die Segler.

Dann beginnt ein buntes Programm rund um den Hafen von Dorfgemeinschaft, DGzRS, DLRG und Historischer Seenotrettung aus Horumersiel. Stövchenmacher, Imker, Korbflechter, Seilmacher und Glasbläser zeigen traditionelles Handwerk. Bereits ab 11 Uhr signiert Stephan „Hösti“ Höstermann im Groot Huus Karikaturen.

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.