• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

KONZERT: Chöre bieten buntes Sanges-Potpourri

29.10.2007

WADDEWARDEN Großes Gedränge herrschte im Saal des „Waddewarder Hofs“ beim Konzert von Frauenchor und Männerchor Waddewarden am Sonnabend. Die Chöre, die beide von Paul Jürgensmann geleitet werden, boten an diesem Abend ein buntes Potpourri an Gesangsstücken.

„Die Freude am Gesang hat uns zusammengeführt“, begrüßte die Leiterin des Frauenchors, Anita Eiben, die große Gäste-Schar. Und das zeigte sich von Anfang an: Während der Frauenchor im ersten Teil mehr traditionelle Lieder wie „Horch was kommt von draußen rein“ und „In einem Bächlein helle“ sang, intonierte er später „Lord of the Dance“ oder „Kum ba yah my Lord“. Vor allem diese Lieder begeisterten das Publikum.

Mehr dem deutschen Liedgut zugetan boten die Männer einen großen Reigen von Liedern fröhlichen Inhalts. Da war „Ein Hafen voller Matrosen“ ebenso dabei wie „Min Ann Kathrin“ oder „Es hat ein Bauer ein schönes Weib“ wie auch „Das Lieben bringt viel Freud“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zwischendurch unterhielten Erika Ihnken und Klaus Stumpf mit Sketchen, Kurzgeschichten und Gedichten das Publikum und erhielten für ihre Beiträge genauso großen Beifall wie Franz Gerdes und Waltraud Janssen, die Gedichte vortrugen. Das Gedicht über die Traumfigur wies schon auf das gemeinsame Schlusslied von Männern und Frauen hin. Sie alle hatte ihr Chorleiter für diesen Tag fit gemacht und so waren sie bestens motiviert.

Gemeinsam sangen die beiden Chöre zum Abschied „Freude am Leben“, das Paradelied des Männerchors und zeigten damit noch einmal, welches Engagement Sängerinnen und Sänger in Waddewarden verbindet. Das Publikum spendete ihnen viel, viel Beifall.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.