• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Gemeindesängerfest: Chorgesang schafft Brücken

21.06.2016

Grabstede Gastgeber des Gemeindesängerfestes 2016 in Bockhorn war am Sonntag der Shanty-Chor Bockhorn. Es beteiligten sich wieder die Chöre des Sängerbundes Friesische Wehde, dessen Vorsitzende Barbara Schweizer in der Gaststätte „Zum Sandkrug“ in Grabstede auch den Bockhorner Bürgermeister Andreas Meinen, seinen Stellvertreter Diedrich Loers sowie den Präsidenten des Oldenburger Sängerbundes, Gerhard Brunken, als Ehrengäste begrüßen konnte.

„Chorgesang bildet, schafft Brücken und verhilft zu Freundschaften“, sagte Barbara Schweizer. Für sie und ihre Singgemeinschaften ist „Musik ein Freund des Lebens“, wie ein Liedtext lautete. Der Shanty-Chor unter Leitung von Gudrun Hoffmann hatte als Motto des Tages „Alle Segel setzt“ ausgegeben. Seine Beiträge hießen „Heut’ geht es an Bord“, „Über uns der blaue Himmel“, „Mohavana“ und „Adios Muchachos“.

Der Frauenchor Bockhorn mit Elisabeth Wehking sang „Die Welt ist voller Wunder“, „Dein Lebensweg ist nie zu weit“, „Über sieben Brücken musst du gehen“ und „Ich hätt’ getanzt heut’ Nacht“. Es folgte im Programm der Gemischte Chor „Gemütlichkeit“ Grabstede mit „Heute ist das Leben“, „Nun steht in Laub und Blüte“ sowie „Frühlingstage“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Es folgte der Gemischte Chor „Blüh’ auf“ Steinhausen, dirigiert von Siegmund Becker, mit „Canon“, „Die Gedanken sind frei“, „Lieder, die von Herzen kommen“, und dem „Jägerlied“. Der Männergesangverein „Harmonie“ Bredehorn mit Traute Albers trug den „Sängergruß“ vor, „Genießt das Spiel der Welt“, „Rot sind die Rosen“ und „Capri Fischer“. Zum Abschluss des diesjährigen Gemeindesängerfestes erklang zum Mitsingen aller Gäste im vollbesetzten Saal das „Friesenlied“ mit dem Eingang „Wo de Nordseewellen trecken an den Strand“.

Alle Chöre wurden für ihre Vorträge mit starkem Beifall bedacht. „Der Applaus ist der Lohn für unsere Arbeit“, sagte Barbara Schweizer. Sie zeichnete mit Urkunden und Ehrennadeln zwei langjährige Mitsängerinnen aus. Irma Reiners ist seit 40 Jahren im Grabsteder Chor dabei, Sängerin Herta Fangmann sogar seit 60 Jahren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.