• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Geschichte: Chronik mit mehr als 3000 Seiten vollendet

30.11.2011

NEUENBURG Im Lengener Meer gab es während des Zweiten Weltkriegs einen Schein-Flugplatz, in Astederfeld gar eine nachts beleuchtete Schein-Ziegelei, und ein Kriegerverein hatte sich in Neuenburg schon 1860 gegründet: Darüber und über die Polizeigeschichte Neuenburgs informiert das neue Heimatheft Nr. 22, das der Arbeitskreis Heimatkunde im Heimatverein Neuenburg am Montagabend im Schloss vorstellte. Es ist die letzte Veröffentlichung der Schriftreihe, die 1991 mit einem Heimatheft über die Neuenburger Wassermühle begonnen wurde.

Für die verbliebenen fünf Mitglieder des Arbeitskreises im Heimatverein blickte Horst Visser auf die 30 Jahre zurück, in denen der Arbeitskreis an der Neuenburger Chronik gearbeitet hatte. Es begann 1982 , als der damalige Vorsitzende des Heimatvereins Neuenburg, Hartwig Ohlenbusch, den langjährigen NWZ -Mitarbeiter Erich Janßen überredete, die von Wilhelm Röben bis 1878 geführte Chronik des Ortes Neuenburg fortzuführen. Der gebürtige Neuenburger Erich Janßen machte sich ans Werk, befragte Zeitzeugen und sichtete Material. Doch verstarb er am 30. März 1984. Für ihn übernahm Enno Hegenscheid die Herausgabe der Chronik, die jährlich um eine Veröffentlichung bereichert wurde. Nach Hegenscheids Tod im Jahre 2002 übernahm Horst Visser die Herausgabe der Chronikhefte. Mit „300 Jahre Neuenburger Zeitgeschichte“ endet nun die Reihe der Veröffentlichungen, „doch es liegt noch viel Arbeit vor uns. Wir müssen das Archiv einrichten im Schloss, aus dem Nachlass von Enno Hegenscheid ist vieles zu sichten, außerdem gibt es noch die Flurnamenforschung“, sagte Horst Visser. Er arbeitet ferner an einem Ortssippenbuch, das ebenfalls als Buch veröffentlicht werden soll.

Großes Lob gab es für den Arbeitskreis vom stellvertretenden Bürgermeister Fred Gburreck und Angela Röbke der (Vorsitzende des Sport-, Kultur- und Tourismusausschusses). „Gerade Neuenburg zeichnet sich dadurch aus, dass es Geschichte fühlbar macht“, sagte Gburreck, daran habe der Arbeitskreis seinen Verdienst. Dem Arbeitskreis gehören neben Horst Visser auch Gisela Kunst, Franz Hasselbach, Heinrich Hilbers und Heino Hilbers an.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In dem nunmehr 22. und letzten Heimatheft sind Beiträge über die Dragoner, die Polizei (Mitarbeit durch den früheren Polizeidirektor von Friesland, Karl-Heinz Peters), den Zweiten Weltkrieg in Neuenburg, das Kriegsende in Neuenburg, den Kriegerverein, das Flüchtlingswesen und die Meilensteine in Collstede (Eberhard Brumm) zusammengefasst.

Fred Gburreck hob die Aufarbeitung der Geschichte Neuenburgs in der Nazi-Zeit hervor, „auch sie gehört dazu“. Bereits 1927 hatte sich in Neuenburg eine Ortsgruppe der NSDAP (der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei) gegründet, 1931 besuchte der spätere Diktator Adolf Hitler Neuenburg und den Neuenburger Urwald. Über die furchtbaren Folgen des von Hitler entfesselten Weltkriegs steuerte Rainer Quiel (Wilhelmshaven) seine Erinnerungen an das Kriegsende in Neuenburg bei, er erlebte es als Sechsjähriger.

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2018
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.