• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Neustart für den Kirchenchor

23.01.2020

Cleverns In der evangelischen Kirchengemeinde Cleverns-Sandel soll es wieder einen Kirchenchor geben. Dem Gemeindekirchenrat ist es gelungen, die Chorleiterin Gabriele Stolzenburg-Mühr zu gewinnen, nachdem Bettina Heyne nach 33 Jahren ihre erfolgreiche Arbeit mit dem Kirchenchor beendet hatte. Grund war, dass der Chor keine neuen jüngeren Mitglieder finden konnte.

Nun soll ein neuer Chor gegründet werden. Ab Februar sind zunächst drei Probentermine am Dienstagabend angesetzt. Es geht los am 4. Februar um 20 Uhr im Gemeindehaus Cleverns. Die folgenden Termine sind dann am 11. und 18. Februar zur gleichen Zeit am gleichen Ort.

Das neue Chorangebot richtet sich an alle, die Freude am Singen haben. Ob jung, ob alt, ob hohe Stimme oder tiefe Stimme, ob Frau oder Mann – alle sind willkommen. Notenkenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Die Freude am gemeinsamen Singen steht im Mittelpunkt. „Ich freue mich, die Chorarbeit von Bettina Heyne in Cleverns-Sandel weiterzuführen und lade alle Sangesfreudigen ein reinzuschnuppern und ermutige sie, gemeinsam mit mir einen neuen Chor zu entwickeln“, sagt Stolzenburg-Mühr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.