• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Kirche Am Deich: Weihbischof ermutigt zum Nachdenken

07.07.2018

Dangast Bei nur 17 Grad, grauem Himmel und starker Brise startet am Donnerstagabend an der Strandpromenade von Dangast die Reihe „Kirche am Deich“. Seit 15 Jahren organisieren hier die Ev.-luth. Kirchengemeinde Varel, die katholische Kirchengemeinde St. Bonifatius Varel und die Ev.-freikirchliche Gemeinde Varel Andachten für Urlauber und Einheimische. Auch die Neuapostolische Gemeinde macht in diesem Jahr erstmals mit.

Acht Termine sind bis zum 23. August geplant. Die Eröffnung übernahm der katholische Weihbischof Wilfried Theising aus Vechta. Die Musik spielte Sören Suhrs Band „Mehrklang“ von der katholischen Kirchengemeinde.

Er freue sich sehr, dass trotz des starken Windes so viele Menschen gekommen seien, begrüßte Kirchenältester Wolfgang Müller die etwa 200 Gäste, die in warmen Jacken oder Decken eingehüllt vor ihm saßen. Das Wetter hatte sich zum Abend deutlich abgekühlt. Weihbischof Theising bat er, ein großes Holzkreuz zu segnen, das in Zukunft bei allen Andachten aufgestellt werden solle. Auch Varels Bürgermeister Gerd-Christian Wagner begrüßte die Gäste.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Wasser habe eine große Anziehungskraft, sagte Weihbischof Theising in seiner Ansprache. Wasser und Strand hätten einen hohen Erholungswert. Er sei immer wieder fasziniert davon, wie viele Menschen sich im Urlaub ansprechen lassen, um den Blick für das Übernatürliche und den Schöpfer zu bekommen. „Vielleicht erfahren Sie das in den Tagen hier auch einmal. Es macht Mut und Freude, wenn man von jemanden begleitet wird.“ Es sei gut möglich, dass jetzt auch einige Nicht-Getaufte dabei wären. Er hoffe aber, sie genauso ansprechen zu können wie die Getauften. „Der Nicht-Getaufte ist nicht weniger wichtig als der Getaufte“, betonte Theising. „Ich möchte auch Nicht-Getaufte ermutigen, darüber nachzudenken, ob Gott sie begleiten kann.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.