• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Kultur: Freilichttheater um ein Jahr verschoben

08.05.2020

Dangast Rund 6000 Karten sind für das Freilichttheater „Vom Fischer und seiner Frau“ verkauft, das am 14. August am Deich in Dangast Premiere feiern sollte. Diese Tickets behalten ihre Gültigkeit, wenn das Stück fast genau ein Jahr später ab 13. August aufgeführt wird.

„Wir haben schon viel Arbeit in das Freilichttheater investiert und uns sehr auf die Aufführungen gefreut,“ sagt Andreas Meinen, Vorsitzender des Trägervereins Gaudium Frisia, „doch angesichts der erheblichen gesundheitlichen Gefahren durch das Corona-Virus halten wir das Verbot der Landesregierung für richtig“.

Seit eineinhalb Jahren bereiten Hunderte Helfer bereits das aufwendige Freilichttheater am Dangaster Deich vor: Gaudium Frisia wollte das Märchen „Vom Fischer und seiner Frau“ auf die Bühne bringen.

Projektleiter Iko Chmielewski bittet um Verständnis, dass zurzeit nicht alle Fragen individuell beantwortet werden können. „Diese Situation ist für uns auch neu und es muss jetzt viel organisiert werden“, sagt er, „alle Online-Kunden bekommen aber in den nächsten Tagen automatisch vom Trägerverein oder von Nordwest Ticket einen Infobrief mit detaillierten Informationen zu den Umtausch- und Rückgaberegelungen“.

Für Kunden der Direktvorverkaufsstellen kann dieser Service wegen fehlenden Kontaktdaten nicht angeboten werden. Daher werden alle Theatergäste, die ihre Tickets bei den Vorverkaufsstellen direkt gekauft haben, gebeten, sich über die Regelungen auf der Internetseite www.freilichtheater-dangast.de zu informieren.

Gaudium Frisia unterbreitet den Besitzern von Tickets ein Umtauschangebot. Um die Mehrkosten der Verlegung des Theaters aufzufangen, erhöht der Trägerverein den Eintrittspreis 2021 auf 29,50 Euro pro Ticket. Als kleiner Bonus und Anerkennung der Unterstützung bleiben die Eintrittspreise bei der Annahme der Umtauschregelung der bereits erworbenen Karten unverändert. Dieses Angebot gilt bis zum 31. Oktober 2020. Ist bis dahin keine Rückerstattung beantragt, geht Gaudium Frisia von der Annahme des Angebotes aus.

Alle bereits verkauften Tickets behalten ihre Gültigkeit und dem Kunden wird ein persönlicher Ausweichtermin angeboten. Hier gilt: Monat, Wochentag, Reihe und Block des gekauften Tickets werden im Vorverkaufssystem platzgenau für die Aufführung im Sommer 2021 übertragen. Lediglich das Datum ändert sich um einen Tag nach vorn. Als Beispiel: Eine Premierenkarte wird von Freitag, 14. August 2020, nun im nächsten Jahr auf Freitag, 13. August 2021, übertragen.

Das neue Datum auf den Tickets kann anhand der Umtauschtabelle auf der Internetseite www.freilichtheater-dangast.de manuell abgeändert werden. Wer unsicher bei der manuellen Übertragung seines Veranstaltungsdatums ist, kann auch einen Termin-Beleg unter gaudiumfrisia@ewetel.net anfordern. Dieser Termin-Beleg kann auch auch direkt bei der Vorverkaufsstelle abgeholt werden.

Wer das Angebot nicht annehmen möchte, kann auch eine Rückerstattung beantragen. Gaudium Frisia bittet darum, auch die Rückgabe der Tickets bis spätestens zum 31. Oktober bei der Vorverkaufsstelle zu veranlassen, damit der Verein eine Chance hat, die Sitzplätze freizuschalten und zu verkaufen.

Traute Börjes-Meinardus Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2502
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.