• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

PREMIERE: Dannhalm wird zum Wunderland

06.12.2006

JEVER JEVER/US - Während eines langweiligen Picknicks entdeckt die kleine Alice einen weißen Hasen. Sie folgt ihm – und landet in einer skurrilen Welt, die vor Absurditäten nur so strotzt.

Das berühmte Kinderbuch „Alice im Wunderland“ von Lewis Carroll (1832 bis 1898) dient als Vorlage für eine Tanz-Produktion, mit der die jeversche Ballettschule von Tatjana Schmidt am kommenden Sonntag, 10. Dezember, Premiere feiert. Der Vorhang hebt sich um 16 Uhr im Theater am Dannhalm. Eine weitere Vorstellung ist am darauf folgenden Sonntag, 17. Dezember, ebenfalls am 16 Uhr geplant.

Schulleiterin Tatjana Schmidt hat für die Ballett-Vertonung der Geschichte von Herbert Baumann eine neue Choreografie für ihre Schüler erdacht. Knapp 100 Akteure werden bei den beiden Aufführungen auf der Bühne stehen. Schon seit Monaten wird für die Premiere geprobt und trainiert. Parallel dazu arbeiten viele fleißige Helfer an den aufwendigen Kostümen und der Bühnenausstattung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Alice als Hauptfigur des märchenhaften Ballettstücks ist gleich doppelt besetzt: Eva Schmidt tanzt die kleine Alice, Esther Tenberg die große.

In fünf Akten haben die einzelnen Ballettklassen Gelegenheit, ihr Gelerntes vorzustellen. Die Hauptrollen werden von der Meisterklasse getanzt.

Für orientalische Atmosphäre sorgt die „Scheherazade“ von Nikolaj Rimsky-Korsakow, die Tatjana Schmidt in die Ballett-Produktion eingebaut hat. Auch Musikstücke von Franz Lehar kommen zur Geltung.

Knapp 100

Akteure aus

allen Ballett-

Klassen stehen auf der Bühne

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.