• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Diese Narrenjugend hebt ab

05.01.2015

Varel Mit einer Jugendsitzung haben die Karnevalisten in Varel das neue Jahr begonnen. In der „Weberei“ fand am Sonntag die Jugendsitzung der Narrenjugend im Karnevalsverband Niedersachsen statt, und das Programm wurde ausschließlich von Kindern und Jugendlichen gestaltet.

Es gab Büttenreden, Gesang sowie Garde- und Showtänze, Mariechen, den Auftritt von Tanzpaaren und -duos aus Hannover, Wilhelmshaven, Oldenburg, Bremen, Apelern sowie aus Varel. Unter den Gästen waren auch der Präsident des Karnevalsverbands Niedersachsen, Karl-Heinz Thum, der erste Vorsitzende der Narrenjugend, Mario Parske und Varels Karnevalspräsidentin Gudrun Uhr.

Karneval in Varel – Weitere Termine

Bunter Abend: Der Bunte Abend der KG Waterkant findet am Sonnabend, 10. Januar, im Tivoli statt. Beginn ist um 19.11 Uhr. Noch sind Karten erhältlich, u.a. anderem in der Raivo Langendamm.

Bunter Nachmittag der Awo: Am Sonntag, 11. Januar, folgt der Bunte Nachmittag der Arbeiterwohlfahrt im Tivoli (15 Uhr).

Kinderfasching: Am Sonntag, 25. Januar, findet die Kinderfaschingsparty im Jugend- und Vereinshaus „Weberei“ (15.11 Uhr) statt.

Karnevalsumzug: Der Höhepunkt der Saison ist der Karnevalsumzug, am Sonnabend, 14. Februar, ab Dangastermoor (13.11 Uhr). Anmeldung für Gruppen: Tel. 04451/809914 (Lars Oberbeck).

Heringsessen: Mittwoch, 18. Februar, Vareler Brauhaus Hotel (20.11 Uhr).

Nach dem Einmarsch aller Gruppen begrüßten Alina Kerber und Mayra Freiheit, zwei Aktive der Karnevalsgemeinschaft Waterkant Dangastermoor, die Narrenjugend und Gäste. Die Minigarde der Karnevalsgemeinschaft Waterkant machte den Auftakt, es folgte Kindermariechen Faye Mentzel von der Karnevalsgesellschaft Döhren (Hannover) mit einer akrobatischen Tanzeinlage. Die Juniorengarde der 1. Karnevalsgesellschaft Wilhelmshaven trat auf, ebenso Juniorenmariechen Eileen Torney der Funkenartillerie Blau-Weiß Döhren mit einer viel beklatschten Tanzeinlage.

Als „Null-Bock-Schüler“ präsentierte sich Fabian Jentsch vom Apelerner Karnevalsclub, der eine Büttenrede hielt und eine Lanze für die Beteiligung der Jugend beim Karneval und für mehr Taschengeld brach. „Es rufen die Kinder in aller Welt, wir wollen mehr Taschengeld.“ Und: „Auch wenn ihr lacht, jetzt muss die Jugend an die Macht“, reimte Fabian.

Im Programm gab es auch Auftritte des Tanzduos Dorothy Rusniok und Sarah Dannemann (KG Waterkant) und des Kindertanzpaars Janek di Marco und Jana Fresche (KG Döhren). Es tanzten ferner das Kindermariechen Rieke Rabold (KG Waterkant), Mariechen Anna Michell (Rot-Weiß Bremen), die Juniorengarde der Funkenartillerie Blau-Weiß Döhren, Juniorenmariechen Natalie Brossock (Wilhelmshaven), Mariechen Ayleen Nieder (Wilhelmshaven), Mariechen Merle Spieker (Rot-Weiß Oldenburg), Mariechen Sarah Kirchhoff (Wilhelmshaven), Juniorenmariechen Elaine Toleikis sowie die Kindergarde der KG Waterkant. Eine weitere Büttenrede hielt Louis Janisch (Apelern), es sang ferner Sarah Freimut (Wilhelmshaven). Geschunkelt wurde auch – zu den Nordseewellen. Nur der Vareler Narrengruß Ahoi war verpönt. Stattdessen rief die Narrenjugend kräftig „Helau“.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-friesland 
NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/friesland 
Video

Hans Begerow
Leitung
Politik/Region
Tel:
0441 9988 2091

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.