• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

PROGRAMM: „Ein Adventskonzert mit Bordmitteln“

23.12.2008

BOCKHORN Die Festspiele in der Bockhorner „Musikkirche" gingen am Sonntag weiter. Nach dem Auftritt von Feller & Feller am Freitag waren es diesmal die Bockhorner Sängerinnen und Sänger selbst, die im Mittelpunkt standen. „Ein Adventskonzert mit Bordmitteln, mit dem, was wir hier in Bockhorn so haben" nannte es Pastor Harro Kawaletz. Für den Frauenchor, auf den diese Initiative zurück geht, moderierte Barbara Schweizer durch das von Hannelore Berg zusammengestellte abwechslungsreiche Programm.

„Macht hoch die Tür, die Tor macht weit": Gemeinsam wurde wieder gesungen, vielleicht noch besser als bei Feller & Feller, saßen doch diesmal unter den weit mehr als 200 Zuhörern in der „St. Cosmas und Damian Kirche" die Chöre selbst, also fast alles, was Bockhorn an guten Singenden aufzubieten hat. Dann trat der Frauchenchor auf, dirigiert von Elisabeth Wehking. „Freude der Christenheit" war zu hören, „Zu Bethlehem geboren" und „Es tönet voller Freude". Die „FriHarmonika Live Band" der Musikschule Fröhlich ehrte James Last mit einem Medley zu dessen 80. Geburtstag.

Der Shanty-Chor Bockhorn mit Gudrun Hoffmann hatte spätestens bei seinem dritten Lied „Überall auf der Welt scheint die Sonne" die Mitsummenden auf seiner Seite. Viel Applaus bekamen die beiden ukrainischen Sänger Sergej und Alexander. Ihr Auftritt in Friesland, so Kawaletz, wäre vor 60 Jahren noch etwas Undenkbares gewesen. Kerstin Boxberger begleitete am Klavier den großen Zuhörer-Chor bei „Kommet ihr Hirten".

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dann kündigte Barbara Schweizer einen „echten Ohrenschmaus" an und sie sollte recht behalten. Katharina Hahn und Kristin Koch boten eine ausgezeichnete Leistung mit ihren Marimbaphonen. Sie sind Schülerinnen von Bernhard Neumann an der Kreismusikschule Friesland und spielten ein „Presto aus der Sonate G-Dur" von Domenico Scarlatti und das „Präludium C-Dur" von Johann Sebastian Bach.

Von der Orgelempore erklang „Preis und Anbetung sei unserem Gott" und „Jauchzet ihr Himmel, frohlocket", vorgetragen vom Katholischen Kirchenchor unter Leitung von Heinrich Krogmann. Der Flötenkreis der Kreismusikschule ließ mit Bernhard Neumann unter anderem die Weihnachtspastorale von Antonio Vivaldi folgen und den „Kleinen Trommlerjungen". Der Evangelische Kirchenchor mit Heide Hensel sang „Wirf dein Anliegen auf den Herrn" und „Tochter Zion, freue dich". Zu Herzen ging dann vielen Zuhörern der gemeinsam gesungene dreistimmige Kanon „Nun sei uns willkommen, Herre Christ".

Zum Abschluss spielte der Posaunenchor Varel-Bockhorn mit Michael Karußeit „Jauchzet dem Herrn, alle Welt" und „Swing low, Sweet Chariot".

Vier Mädchen aus der Jugendgruppe der Evangelischen Kirchengemeinde verkündeten, wofür die Kollekte verwendet werden soll: „Es gibt viele Jugendliche bei uns, die können manchmal aus finanziellen Gründen an unseren Aktionen nicht teilnehmen. Ihnen soll damit geholfen werden." Pastor Kawaletz: „Das Stichwort ist ernst. Versteckte Armut in unserem reichen Land – davon können die reden, die mit Jugendlichen arbeiten."

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.