• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

SIELORTFETE: „Ein Fest des Miteinanders“

19.06.2006

HORUMERSIEL Die 25. Sielortfete in Horumersiel war ein voller Erfolg. Auch das Wetter trug dazu bei, dass das Jubiläum unvergessen bleibt.

von klaus homola HORUMERSIEL - Mit einem fulminanten Feuerwerk ging gestern Abend die 25. Sielortfete in Horumersiel zu Ende. Heiser waren am Ende DJ Jens und Moderator Roman Thieme, die während der drei Fetentage immer an den Brennpunkten im Einsatz waren.

„Noch besser geht es nicht“, sagte Thieme und der Gewerbevereinsvorsitzende Nils Hicken pflichtete ihm bei. „Es ist ein Fest des Miteinanders, bei dem die Wangerland Touristik, die Gemeinde, die Vereine, die Gastronomen und das Gewerbe in Horumersiel gemeinsam ein Fest für die Einheimischen und die Gäste veranstalten“, sagte Hicken rückblickend.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Diesen Charme habe das Fest seit 25 Jahren, lobte Klaus-Peter Koch als Aufsichtsratsvorsitzender der Wangerland Touristik und Bürger von Horumersiel diese Veranstaltung. Gäste fragten schon ein Jahr im voraus, wann die nächste Sieortfete stattfinden würde und buchten entsprechend.

Nun waren die drei Tage sicher auch deshalb ein Riesenerfolg, weil das Wetter mitspielte und die Besucher sich Zeit und Muße nahmen, über den Festplatz zu bummeln oder den Dorfplatz mit den vielen Ständen zu besuchen. Strandkorbversteigerung und die Musik der Hungarian Brass gehörten ebenfalls zum Programm. An beiden Plätzen präsentierten sich auf den Bühnen viele Entertainer wie die Academy of Dance, verschiedene ETW-Tanzgruppen, das Samurai Showteam, die Crazy Ladies oder die Wilhelmshavener Flamenco-Gruppe – einer der Höhepunkte im Programm.

Neben den ortsansässigen Vereinen und Institutionen fanden sich während der drei Tage das THW der Ortsgruppe Jever, die Flughafenfeuerwehr Upjever und einige Vertreter des dortigen Objektschutzbataillons sowie Mitglieder der Zentralen Polizeidirektion Hannover ein.

Polizeibediensteter Claus-Dieter Kruse war seit 1981 zum 19. Mal dabei. Pech für die Polizisten: Am Sonntagnachmittag versagten wegen der Hitze beide Drucker. Trotzdem wollen die Polizeibeamten 2007 wieder dabei sein und über ihre Arbeit informieren.

Als Überraschung für die Besucher und sicherlich auch als Werbegag sorgte der holländische Investor Hennie van der Most für einen kostenlosen Pendelverkehr zwischen Strand und Ortskern. Das sei eine gute Anregung für die kommende Saison, dachte Hicken laut nach.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.