• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Diamantene Hochzeit: Erstes Treffen 1954 in der Disco

25.08.2016

Zetel Auf 60 gemeinsame Jahre können Ingrid und Walter Schultze an diesem Donnerstag zurückblicken: Sie feiern Diamantene Hochzeit.

Alles begann am 12. Oktober 1954. Das junge Mädchen, das da noch Ingrid Laport hieß, bat ihre Eltern, mit einer Freundin ins Kino gehen zu dürfen. Mit elterlicher Erlaubnis verließ sie das Haus, allerdings hatten die Mädels ganz andere Pläne: Sie gingen zum Tanz bei Wilkenjohanns. Und dort traf Ingrid ihren Walter. „Der hatte so schöne blaue Augen und schwarze Haare.“

Der fesche Bursche war mit seinem Motorrad aus Wilhelmshaven gekommen, dort wohnte der aus Neustettin in Pommern stammende junge Mann mit seiner Oma seit dem Kriegsende. Fortan trafen sich beide immer öfter, die Verbindung wurde inniger und am 25. August 1956 wurde in der Zeteler Kirche geheiratet. Zuerst wohnte das Paar bei der Oma in Wilhelmshaven, dann wurde in Zetel Bauland für 50 Pfennig pro Quadratmeter angeboten. „Da griffen wir zu“, erzählt Ingrid Schultze, und so konnte 1958 das erste eigene Haus bezogen werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Walter arbeitete     als KFZ-Meister und Ingrid kümmerte sich um Haushalt, Garten und die mittlerweile geborene Tochter. Ingrid hatte landwirtschaftliche Gehilfin gelernt. „Das hab’ ich aber nie ausgeübt“, sagt sie. Eigentlich wollte sie gern Schneiderin oder Frisörin werden. „Doch da musste man für eine Lehrstelle zuzahlen, das konnten wir nicht.“

Ein Jahr vor der Geburt des Sohnes hat sich die Familie 1963 mit einer KFZ-Werkstatt an der Danziger Straße selbstständig gemacht. „Mein Mann hat so geschuftet, egal ob Sonnabend oder Sonntag“, erinnert sich Ingrid Schultze. So konnten sie sich Reisen nach Australien, Amerika und Nordeuropa leisten.

Wegen der Mitgliedschaft in einem Oldtimerclub wurden viele Ausflüge zu Treffen mit alten Autos unternommen, später war die Familie oft mit dem Wohnwagen unterwegs. Beide waren im Schützenverein aktiv und Ingrid erzielte bei einer Deutschen Meisterschaft sogar den 11. Platz. Stolz sind sie auf ihre mit im Haus wohnende Enkelin Andrea, die diese Tradition fortführt und sogar englische Meisterin wurde. Übrigens widmen sich beide Frauen der Hundezucht, heute leben vier Hunde mit im Haus.

Einen schweren Schicksalsschlag musste das Paar 1996 mit dem frühen Tod ihrer Tochter verkraften. Walter Schultze ist seit einigen Jahren schwer erkrankt .„Doch es ist schön, so vieles gemeinsam mit ihm in all den Jahren erlebt zu haben“, sagt Ingrid Schultze.


  www.nwz-hochzeit.de 

NWZ-Hochzeit.de
Finden Sie unsere glücklichen Paare und viele Tipps auf NWZ-Hochzeit.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.